Bitcoin auf 300.000 USD – Adam Back erklärt was den nächsten Bullrun auslöst

Advertisement

Über 2,5 Jahr ist das Ende des letzten Bitcoin Bullruns her. Alle, die damals schon am digitalen Gold Bitcoin interessiert waren, dürften den Zeiten, als sich der Preis für einen der begehrten Taler 2017 innerhalb eines Jahres verzwanzigfachte, sehnsüchtig hinterher trauern. Seitdem haben wir den Absturz von 20.000 USD und auf 3.000 USD bis Anfang 2019 gesehen und befinden uns seitdem im Niemandsland zwischen dem Tief des letzten Crypto-Winters und dem Allzeithoch von 2017. Viele fragen sich deshalb, wann der nächste Bitcoin Bullrun kommt und von was er ausgelöst wird. Wenn man den Aussagen von Adam Back Glauben schenkt, könnte das nächste Bitcoin Kurs Feuerwerk von etwas anderem entzündet werden, als die meisten denken.

Google Abonnieren

Bitcoin auf 300.000 USD durch private Investoren

In einem vor 2 Tagen veröffentlichten Interview zwischen Adam Back und Bloomberg prognostiziert dieser eine Verdreißigfachung des Bitcoin Kurs von aktuell rund 10.000 USD auf über 300.000 USD in den nächsten 5 Jahren. Damit gesellt sich Back in die Riege von Crypto-Experten ein, die sechsstellige Kursziele von 100.000 bis 500.000 USD für den nächsten Bitcoin Bullrun prognostizieren, obwohl er nicht für wilde Spekulationen bekannt ist.

Zur Erklärung: Adam Back ist der aktuelle CEO von Blockstream, einer Crypto-Firma, die sich der Weiterentwicklung von Bitcoin, dem Lightning Network und verschiedener Sidechains verschrieben hat. Außerdem ist er der Erfinder von Hashcash, welches ähnliche kryptografische Mechanismen wie Bitcoin schon in den 1990er Jahren verwendete. Adam Back wurde auch namentlich von Satoshi Nakamoto im Bitcoin Whitepaper genannt und hatte frühen Kontakt mit dem BTC Erfinder. Wenn es um Bitcoin geht, weiß Back also, wovon er spricht.

Laut dem CEO wird der nächste Bitcoin Bullrun allerdings von einem anderen Faktor ausgelöst werden, als einige in den letzten Jahren und Monaten spekulierten. Back ist nämlich der Meinung, dass es private Investoren sein werden, die den Bitcoin Kurs auf neue Höhen schießen, egal wie sich institutionelle Investoren verhalten.

Möglicherweise ist keine zusätzliche institutionelle Adoption erforderlich, da das derzeitige Umfeld mehr Menschen dazu veranlasst, über Absicherung nachzudenken. Und die Werterhaltung, wenn in der Welt viel Geld gedruckt wird.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Goldman Sachs Beispiel zeigt frühen Status in der Adoptions-Kurve

Doch weshalb sollte der Bitcoin Kurs überhaupt noch einmal so einen massiven Wertzuwachs erleben? Laut Adam Back liegt das nicht zuletzt daran, dass es im aktuellen Umfeld schwierig ist, eine gute Rendite zu erzielen.

Das Beispiel Goldman Sachs aus den letzten Wochen, bei dem die Investment Bank ihren Kunden in einem Call nicht empfiehlt in Bitcoin zu investieren zeigt uns laut Back außerdem, dass wir noch sehr früh bei der Adoption sind und alle, die sich aktuell mit dem Thema beschäftigen zu den Early Adoptern gehören.

Der Goldman-Bericht war interessant, weil er einige Missverständnisse über die digitale Knappheit und darüber aufzeigte, was an Bitcoin nützlich ist. Er zeigt, dass es in Bezug auf die Adoptionskurve noch früh ist. Sie haben einen großen, anspruchsvollen Marktteilnehmer wie diesen mit einem unklaren Verständnis des Wertes. Für mich deutet das darauf hin, dass es auf dem Markt noch viel Spielraum für Preissteigerungen und die Adoption von Bitcoin gibt.

Adam Back gehört selbst zu denjenigen, die fundamental von Bitcoin sehr stark überzeugt sind. Deshalb lässt er sich normalerweise nicht in Mondprognosen verstricken. Seine Aussagen können daher als besonders relevant eingeschätzt werden. Er selbst mined BTC und behält alle Mining Rewards nach eigener Aussage, weil er langfristig an BTC glaubt:

Ich verkaufe sie nicht.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Adam Back: Krise lässt BTC auf 300.000 US-Dollar steigen

Advertisement

Adam Back, der CEO von Blockstream, sagt, dass der unendliche Gelddruck Kleinanleger zu Bitcoin treiben und den Kurs innerhalb von fünf Jahren auf 300.000 US-Dollar steigen lassen werde.

In einem Interview mit Bloomberg, wo er erneut dementierte, der Schöpfer von Bitcoin (BTC) Satoshi Nakamoto zu sein, erklärte Back seine starke Kursprognose.

Der bekannte Cypherpunk, der auch im Bitcoin-Whitepaper erwähnt wurde, fügte hinzu, dass BTC möglicherweise gar kein institutionelles Geld benötige, um einen “Bullenlauf” zu erreichen.

“Möglicherweise ist keine zusätzliche institutionelle Akzeptanz nötig, weil die derzeitige Situation die Leute dazu veranlasst, über eine Absicherung nachzudenken”, so Back. “Es geht darum, den Wert zu erhalten, wenn auf der Welt viel Geld gedruckt wird.”

Back ist HODLer

Back hält die BTC, die er mint, weil er einen Kursanstieg erwartet. Er nannte eine Reihe von Trends, die positiv für Bitcoin wirken. Zu diesen Trends gehört unter anderem, dass nun mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten, Anleihen und Immobilieninvestitionen überbewertet sind und es dadurch schwierig ist, mit den meisten Investitionen eine angemessene Rendite zu erzielen.

“Das veranlasst die Leute dazu, über den Wert des Geldes nachzudenken und nach Möglichkeiten zu suchen, ihr Geld zu schützen”, so Back. “Es ist eine schwierige Situation, um einen Ertrag zu erzielen.”

Er lobte den institutionellen Investmentfonds Grayscale Investments, der nun mehr Bitcoin aufkauft, als gemint wird. Er sagte, die Forderung der Investoren von Goldman Sachs letzte Woche zeige, dass viele große Akteure den Paradigmenwechsel nicht verstehen. Für diejenigen, die bereits in dieser Branche tätig sind, war das jedoch eine Gelegenheit, Geld zu verdienen.

“Das zeigte einige Missverständnisse über die digitale Knappheit und was an Bitcoin nützlich ist”, so Back.

“Da hat man einen so bedeutenden, hochentwickelten Marktteilnehmer mit einem mangelnden Verständnis dieses Wertes. Für mich bedeutet das, dass es auf dem Markt noch viel Raum für Wertsteigerungen und Akzeptanz gibt.”

Back und Satoshi Nakamoto

Im Mai behauptete der Kanal Barely Sociable in einem YouTube-Video, Back sei Satoshi. Das Video wurde 300.000 Mal angesehen. Er ist einer der wahrscheinlichen Kandidaten, da er ein früher Cypherpunk war, der Hashcash, das von BTC verwendete Verifizierungssystem, erfand. Ist er es also?

“Nein, bin ich nicht”, sagte er. Er fügte dann aber hinzu, dass Satoshis Identität auch gar nicht enthüllt werden sollte, da Bitcoin so etwas wie digitales Gold sei und “man möchte ja auch nicht, dass es einen Gold-Gründer gibt”.

“Damit Bitcoin als Handelsware wahrgenommen wird, halte ich es für sehr gut, dass Satoshi sich aus der Öffentlichkeit heraushält.”

Das bedeutet wohl, dass, selbst wenn er es wäre, er es nicht zugeben würde. Das ist eine Pattsituation.

Inflation macht 300.000 US-Dollar möglich

Im Januar reagierte Back auf Berichte über eine wilde Spekulation von Bitcoin-Entwickler Hal Finney, derzufolge Bitcoin eines Tages 10 Mio. US-Dollar wert sein könnte. Back sagte, es sei durchaus möglich, dass 1 US-Dollar durch eine hohe Inflation innerhalb etwa eines Jahrzehnts nur noch 0,10 US-Dollar wert sein könnte. Das würde bedeuten: “10 Mio. US-Dollar/BTC sind 1 Mio. US-Dollar/BTC in heutigem Geld.”

“Und 100.000 US-Dollar pro Bitcoin scheint bisher nicht so weit entfernt zu sein. Wir haben schließlich die 10.000-US-Dollar-Schwelle schon ein paar Mal überschritten. Und vor einigen Jahren noch haben nur wenige überhaupt mit 1.000 US-Dollar gerechnet und der Gedanke an 10.000 US-Dollar wäre damals als verrückt abgetan worden.”

Back erwartet, dass BTC in fünf Jahren 300.000 US-Dollar erreichen könnte. Nach heutigem Geldwert wäre er nämlich aufgrund der Inflation erheblich weniger wert.

Bitcoin Kurs von 400.000 bis 500.000 USD – laut Max Keiser das wahrscheinlichste Szenario

Advertisement

Auch, wenn es noch andere genauso wichtige Themen im Crypto-Bereich und rund um Bitcoin gibt, ist die alles entscheidende Frage vieler doch: Wohin wird sich der Bitcoin Kurs langfristig entwickeln? So interessant diese Frage auch ist, so schwierig ist sie auch zu beantworten. Gerade aufgrund dieser Schwierigkeit und Ungewissheit gibt es zahlreiche Modelle und Meinungen vieler Experten, die den BTC Preis langfristig bei beispielsweise 1 Mio. USD und mehr sehen.

Einer der bekannten Persönlichkeiten im Crypto-Bereich, die extrem bullish sind, was den Bitcoin Kurs angeht, ist Max Keiser, ein bekannter Broadcaster, Finanzjournalist, Filmemacher und Gründer von Bitcoin Capital und Heisenberg Capital. In einem Interview betont er nun erneut seine Meinung, dass der Bitcoin Kurs langfristig bei 400.000 bis 500.000 USD liegen wird. Laut ihm ist das sogar das „wahrscheinlichste Szenario“. Doch wie begründet er seine Prognose? In diesem Artikel gehen wir deshalb auf die Geschichte von Max Keiser mit BTC ein und analysieren seine Vorhersage.

Google Abonnieren

Max Keiser schon 2011 von BTC überzeugt

Die Aussagen dieses Artikels beziehen sich auf ein Interview von Max Keiser mit der Crypto News Seite „U.Today“, welches hier angesehen werden kann. Wenn man aufgrund des aktuell noch geringen Verbreitungsgrades von BTC noch zu den „Early Adoptern“ gehört, kann man Max Keiser wohl einen „Early Early Early Adopter“ nennen.

Keiser kam bereits 2011 mit Bitcoin in Berührung, weil er bereits in den 90er Jahren ein Patent auf digitale Währungen hatte und 2011 auf Gold gesetzt hat.

2011 war ich sehr an Gold interessiert, als ein Store of Value und eine Möglichkeit sich gegen korrupte Banker zu wehren. Als dann Bitcoin erschien, dachte ich, dass es das beste von beidem ist. Und das war es, was mich auf den Weg gebracht hat.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs Prognose: 500.000 USD

Damals lag der Bitcoin Kurs noch bei 1 USD. Heute, fast eine Dekade später ist er dabei in Sachen Bitcoin Kurs bullisher denn je. Langfristig sieht er den Bitcoin Kurs bei 400.000 bis 500.000 USD. Gerade, weil diese Prognose aus heutiger Sicht verglichen mit einem Bitcoin Kurs von aktuell 8.800 USD sehr hoch erscheint, lohnt es sich genau anzuschauen, wie Max Keiser zu seiner Prognose kommt.

Kurz gesagt begründet Keiser seine Meinung über den Bitcoin Kurs mit der Marktkapitalisierung von Gold, welche bei knapp 8 Billionen USD liegt. Aufgrund der Eigenschaften von BTC denkt er, dass das digitale Gold eine ähnliche Marktkapitalisierung erreichen wird. Mit dieser Einschätzung kommt ein Bitcoin Kurs von 400.000 bis 500.000 USD zustande.

Ich glaube, dass Bitcoin in Bezug auf seine Dominanz im globalen Devisen- und Finanzwesen Gold übernehmen wird. Gold hat eine Marktkapitalisierung von 8 Billionen USD. Wenn man diese Zahl extrapoliert kommt man bei einem Bitcoin Kurs von 400.000 bis 500.000 USD raus. Ich denke, das ist das wahrscheinlichste Szenario.

Auf die Frage, wann es zu diesem Bitcoin Kurs kommen wird hat Max Keiser allerdings keine Antwort. Laut ihm sollte man sehr vorsichtig sein bei dem Versuch den Markt zu timen und sich stattdessen der Dollar-Cost-Average Methode bedienen und hodln.

Interessant ist auch, dass der Bitcoin Kurs in den letzten Jahren laut ihm eine durchschnittliche tägliche Rendite von 1% hat. Falls du die Meinung von Max Keiser teilst, deine eigene ausführliche Recherche gemacht hast und von Bitcoin überzeugt bist, dann beachte bitte unseren folgenden Tipp, denn die Auswahl der richtigen Exchange bzw. des richtigen Brokers ist mit entscheidend bei einem Kauf.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Ethereum Kurs Verdreifachung? Trader prognostiziert Preis von 750 USD

Advertisement

Die Kurse der meisten Kryptowährungen haben in den letzten Wochen eine starke Performance gezeigt. Doch trotz der Freude über ein Plus von z.B. über 30% bei BTC seit Jahresbeginn und einer schnellen Erholung nach dem 50% Crash am 12. März, muss man leider sagen, dass die meisten Coins immer noch sehr weit von ihren bisherigen Allzeithochs entfern sind. Bei BTC sind es knapp 50%, bei Ethereum sogar 85%.

Ethereums Allzeithoch lag Anfang 2018 bei ca. 1430 USD. Momentan notiert der Kurs zwar wieder über der 200 USD Marke bei zum Zeitpunkt des Verfassens des Artikels 210 USD. Nicht wenige ETH Investoren fragen sich bei diesen Zahlen, ob das bisherige ATH überhaupt noch einmal erreicht wird und wenn ja wann. Aus diesem Grund werfen wir in diesem Artikel einen kurzen Blick auf die Analyse eines Traders, der eine Verdreifachung des Ethereum Kurs auf 750 USD in den nächsten Monaten für möglich hält.

Google Abonnieren

Ethereum Kurs bald bei 750 USD?

Laut dem Trader Josh Olsewicz könnte sich der Ethereum Kurs am Beginn einer signifikanten Rallye befinden. Konkret prognostiziert er in einem Twitter Post eine ETH Preis Verdreifachung auf 750 USD. Im Zusammenhang mit der Grafik, die zeigt, dass ETH kurz davor steht, den entscheidenden Ichikomou-Cloud-Widerstand zu brechen, schreibt er:

Einwöchiger Ethereum Chart. Ende bis Ende auf $750 Auslöser wahrscheinlich innerhalb der nächsten Monate.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


ETH kurzfristig besser, langfristig schlechter

So unwahrscheinlich das Eintreten der Prognose von Olsewicz ist, so interessant ist, dass der Ethereum Kurs beim Eintreten seinen prognostizierten 750 USD ebenfalls ca. 50% von seinem ATH bei 1430 USD entfernt wäre. Damit würde der ETH Kurs zu BTC aufschließen, dessen Kurs aktuell lediglich 50% von seinem Allzeithoch bei ca. 20.000 USD entfernt ist.

Letztlich handelt es sich bei diesen Zahlenspielen allerdings trotzdem nur um reine Spekulation. Es ist nämlich sehr unwahrscheinlich anzunehmen, dass der Ethereum Kurs plötzlich zu einer Rallye ansetzt, die zu einer Verdreifachung führt und der Bitcoin Kurs bei seiner Marke von um die 10.000 USD hängen bleibt. So oder so steht BTC aktuell als Investment, gemessen am aktuellen Verlust zum bisherigen Allzeithoch, besser dar.

Das Gleiche kann man kurzfristig betrachtet allerdings nicht behaupten. Seit Anfang des Jahres (Year-to-Date =YTD) konnte der Ethereum Kurs um satte 61,5% zulegen, wohingegen der Bitcoin Kurs „nur“ um 33% zulegen konnte. Unter diesem Zeitraum betrachtet, kann Ethereum das Rennen also für sich entscheiden.

Spannend zu beobachten wird sein, wie das Rennen zwischen ETH und BTC im Jahresverlauf weiter geht und wer das Rennen am Ende des Jahres für sich entscheiden kann. Falls du von Ethereum überzeugt bist oder dein Crypto-Portfolio neben BTC mit ETH diversifizieren möchtest, haben wir noch einen wichtigen Tipp für dich:

Möchtest du dich bei Ethereum rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Bericht nach Halbierung: Stärkere Nachfrage nach BTC in Brasilien möglich

Advertisement

Die Entwicklung von Bitcoin seit Jahresbeginn im Vergleich zum brasilianischen Real und den finanziellen Schwierigkeiten des Landes könnten dazu beitragen, dass die Nachfrage nach der Kryptowährung in Brasilien steigt.

Laut einem neuen Bericht vom 11. Mai von Delphi Digital mit dem Titel “Die Lage des Bitcoin” könnte die Senkung der Zinssätze auf 3 Prozent durch Brasiliens Zentralbank und die Tatsache, dass der Real gegenüber dem US-Dollar 30 Prozent seines Wertes verloren hatte, Investoren vertreiben. Diese könnten in bestimmten lokalen Märkten “das Risiko-Ertragsverhältnis nicht mehr attraktiv finden”.

Delphi Digital vermutet, dass dieser potenzielle Exodus zu einem stärkeren Zufluss in Richtung Bitcoin (BTC) in Brasilien führen könnte:

“Das soll nicht heißen, dass Kapital, das aus den Schwellenländern herausfließt, direkt in Bitcoin fließen wird. Aber das schiere Ausmaß dieses potentiellen Schrittes könnte als zu einer stärkeren Nachfrage nach BTC führen. Insbesondere, wenn strengere Kapitalkontrollen in Kraft treten.”

BTC hat mit 74 Prozent die beste Entwicklung seit Jahresbeginn im Vergleich zum Real hingelegt. Er übertraf damit auch den US-Dollar mit seinen 21,9 Prozent. 

Quelle: Delphi Digital “Die Lage des Bitcoin (2020)”

Brasilien: Gemischte Gefühle gegenüber Krypto

Der Bitcoin-Markt des Landes könnte für Investoren zwar reifer werden, doch Kryptowährungen in Brasilien stehen regulatorischen Herausforderungen und einflussreichen Kritikern gegenüber. Vier Unternehmen, die sich auf Bitcoin-Handel fokussierten, mussten seit 2019 ihren Betrieb einstellen. Selbst der Präsident des brasilianischen Bankenverbandes hat erklärt, dass Kryptowährungen eigentlich gar keine Währungen seien.

Rekorverdächtige Bitcoin-Futures-Lücke: 4 Dinge zum BTC-Kurs diese Woche

Advertisement

Bitcoin (BTC) hat im Vorfeld der dritten Halbierung der Blockbelohnung eine starke Volatilität an den Tag gelegt. Aber worauf sollten Trader im Verlauf dieses Ereignisses besonders achten?

Cointelegraph betrachtet die Faktoren, die Trader und Hodler in dieser sehr wichtigen Woche für die Top-Kryptowährung beachten sollten.

Rekordlücke bei Bitcoin-Futures

Am Montag ist eine der wohl größten Bitcoin-Futures-Lücken in der Geschichte zu sehen. Diese beläuft sich auf über 1.200 US-Dollar.

Futures-Lücken entstehen, wenn der Beginn einer wöchentlichen Handelssession an den Futures-Märkten über oder unter dem Niveau bei Ende der Vorwoche liegt.

Am Freitag pendelte das BTC/USD-Paar bei den Futures der CME Group bei etwa 9.800 US-Dollar. Derzeit liegen diese bei etwa 8.600 US-Dollar.

CME Bitcoin-Futures Tageschart mit jüngster Lücke Quelle: TradingView

Bitcoin ist in der Vergangenheit bereits öfter gestiegen oder gefallen, um diese Futures-“Lücken” zu füllen. In diesem Fall wäre dafür eine Erholung nötig.

Hashrate steigt stetig an 

So kurz vor der Halbierung sieht es so aus, als würden die Bitcoin-Miner immer aktiver werden. Trotz des Einbruchs um 1.200 US-Dollar am Wochenende ist die Hashrate nach wie vor auf einem Rekordhoch, wie aus Daten hervorgeht.

Nach Schätzungen von Blockchain beläuft sich die Hashrate des Bitcoin-Netzwerks derzeit auf 136 Trillionen Hashes pro Sekunde (h/s). .

Vor zwei Tagen waren es noch 109 Trillionen.

Bitcoin Hashrate (Rohwerte) 1-Monatschart. Quelle: Blockchain

Montag ist der letzte Tag, an dem die Blockbelohnung noch bei 12,5 BTC pro Block liegt. Ab Dienstag oder noch früher beträgt die Belohnung nur noch 6,25 BTC.

Inflation bei Fiatwährungen

Während Bitcoin sich als Geld weiter “härtet” sind die Aussichten für Fiatwährungen zunehmend unsicherer.

Infolge des massiven Gelddrucks als Reaktion auf das Coronavirus, steht den Vereinigten Staaten und anderen großen Ländern eine große Inflation bevor, wie es in aktuellen Warnungen heißt.

Das Virus klingt zwar allmählich ab, doch die wahren Auswirkungen der finanziellen Last erregen nun allmählich die öffentliche Aufmerksamkeit. Wie Cointelegraph berichtete, belaufen sich die US-Schulden zum ersten Mal in der Geschichte auf 25 Bio. US-Dollar. 

Alles nach Plan für BTC

Trotz der Volatilität bei Bitcoin in dieser Woche verläuft die Kursentwicklung im Großen und Ganzen immer noch, wie in der Prognose des Stock-to-Flow-Modells angegeben.

Der aktuelle BTC/USD-Kurs ist dem Modell zufolge mit 8.800 US-Dollar vollkommen akzeptabel und ist nichts Außergewöhnliches.

Bitcoin Stock-to-Flow-Chart vom 11. Mai. Quelle: PlanB/ Digitalik

Das Modell war bisher äußerst genau und hat sogar den Rückgang im März um 60 Prozent angedeutet.

Wärmt BTC sich auf? Epische Rallye nach 150 Prozent Plus möglich

Advertisement

Der Bitcoin (BTC)-Kurs steht möglicherweise vor einer beispiellosen mittelfristigen Rallye. Die Top-Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat seit März einen Zuwachs von 150 Prozent verzeichnet. 

Historische Daten zeigen, dass, als sich der langfristige Kurstrend von Bitcoin auf einem lokalen Tiefpunkt bewegte, Käufer stark eingeschritten sind und es daraufhin einen ausgedehnten Aufwärtstrend gab.

Unmittelbar nach der Halbierung, die nur noch fünf Tage entfernt ist, erwarten die meisten technischen Analysten einen kleineren Pullback. Bei den vorhergehenden Halbierungen in den Jahren 2012 und 2016 legte der Bitcoin-Kurs vor der Halbierung eine Rallye hin und korrigierte direkt nach dieser.

Mittelfristig tendiert der Bitcoin-Kurs jedoch zu einem anhaltenden Anstieg nach der Halbierung. Die erste Halbierung führte zu einem erstaunlichen Wachstum um 10.000 Prozent. Die zweite Halbierung hatte einen Kursanstieg um 2.500 Prozent zur Folge.

Langfristig verzeichnete der Bitcoin-Kurs technisch gesehen niedrigere Höchststände, als er im Dezember 2018 auf 3.100 US-Dollar und im März 2020 auf 3.600 US-Dollar fiel. Der Begriff “niedrigere Höchststände” bedeutet, dass ein Vermögenswert auf einen Tiefststand fällt, der immer noch höher ist als der vorherige Tiefststand.

Historische Daten zeigen, dass Bitcoin vor einer neuen Rallye und einen neuen Zyklus steht. Quelle: Mohit Sorout

Ausgehend von der BTC-Kursentwicklung seit 2012 sagte Mohit Sorout, Gründungspartner von Bitazu Capital, dass die Rallye von Bitcoin nach Erreichen von 9.500 US-Dollar gerade erst beginnen könnte.

“Live-Aufnahme von BTC beim Aufwärmen”, sagte er.

Wenn die mit Spannung erwartete Korrektur nach der Halbierung nicht eintritt, würde das weiter bestätigen, dass Bitcoin auf dem besten Wege ist, zu einem digitalen Wertaufbewahrungsmittel und zu einem länderübergreifenden, grenzenlosen Geld zu werden. 

Der Hedgefonds-Manager und Kryptowährungsinvestor Logan Han sagte, dass Bitcoin sich auf ein Rekordhoch zubewegen könnte, vorausgesetzt, dass BTC im Mai nicht korrigiert.

Han erklärte:

Wenn es nicht bald einen Halbierungs-Ausverkauf gibt, könnte BTC direkt auf ein Allzeithoch steigen.

Derzeit ist der Bitcoin-Kurs an einem entscheidenden Wendepunkt. Steigt er über die Marke von 10.000 US-Dollar führt das wahrscheinlich zu einer Rallye, weil Leute Angst haben, etwas zu verpassen. In dieser Rallye könnte er auf neue Höchststände bei über 13.500 US-Dollar klettern.

Der Kryptowährungs-Trader Scott Melker sagte, dass Bitcoin mit einer Rally über 10.552 US-Dollar technisch gesehen einen starken Aufwärtstrend starten könnte.

Melker sagte dazu:

Ein Tagesschluss über 9.214 US-Dollar wäre bullisch. Ein Ausbruch über die absteigende schwarzen Linie wäre noch bullischer. Ein Ausbruch über die lilafarbene Linie bei 10.522 US-Dollar wäre ein höheres Hoch und würde den Bären für immer den Wind aus den Segeln nehmen.

Bitcoin nähert sich einem bedeutenden Widerstandsniveau. Quelle: Scott Melker

Positive Fundamentaldaten deuten auf bullische Entwicklung hin

In den letzten Wochen verzeichneten die großen Futures-Börsen, wie Binance und Coinbase, ein rekordverdächtiges hohes Spotvolumen.

Laut TradeBlock stieg das Spothandelsvolumen bei Binance Ende April auf bis zu 23 Mrd. US-Dollar, was darauf hindeutet, dass immer mehr Einzelhandelsinvestoren Bitcoin kaufen.

Binance verzeichnet rekordverdächtiges hohes BTC-Spotvolumen. Quelle: TradeBlock

Wenn ein Kursanstieg nicht auf ein tatsächliches Einzelhandelsvolumen aufbaut, ist Bitcoin anfällig für eine steile Korrektur.

Im Oktober 2019, als der Bitcoin-Kurs infolge der Massenschließung von Short-Positionen auf BitMEX innerhalb von zwei Tagen von 7.700 US-Dollar auf 10.600 US-Dollar stieg, kehrte das BTC/USD-Paar rasch auf 6.400 US-Dollar zurück.

Nichtsdestotrotz deuten die beeindruckenden Reaktionen der Privatanleger, mit denen sie die rasche Erholung von Bitcoin von 3.600 US-Dollar auf 7.700 US-Dollar Anfang April vorantrieben, das rekordverdächtig hohe Spotvolumen und die hohe Liquidität auf dem Kryptowährungsmarkt darauf hin, dass eine mittelfristige Rallye gerade erst beginnt.

Das S2FX-Modell von PlanB sieht den Bitcoin Kurs auf 288.000 $

Advertisement

Der bekannte Analyst PlanB hat einige Anpassungen an seinem Stock-to-Flow-Modell vorgenommen. Dieser sieht den Bitcoin Kurs auf astronomischen Werten.

Im Laufe der Jahre haben mehrere Analysten verschiedene Methoden zur Vorhersage des Preisverlaufs von Bitcoin entwickelt. Anfang letzten Jahres veröffentlichte ein Bitcoin-Analyst mit dem Spitznamen „PlanB“ einen Artikel mit dem Titel „Modeling Bitcoin’s Value with Scarcity“ auf Medium. In dem Artikel ging er auf das Bitcoin Stock-to-Flow (S2F)-Modell ein, das sich als beliebtestes Prognosemodell in der Krypto-Community etablierte.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Beitrags wussten nur wenige, wer PlanB war. In diesem Artikel enthüllte PlanB – der sich später als europäischer institutioneller Investor entpuppte, der nebenbei als quantitativer Analyst für Bitcoin arbeitet – jedoch eine wichtige Erkenntnis: BTC hat tatsächlich einen inneren Wert, obwohl viele Skeptiker diese Annahme abstreiten.

Während viele Investoren von den hohen Preisen, die der Bitcoin voraussichtlich erreichen wird, überrascht wurden, hat PlanB gerade eine Aktualisierung des Modells herausgegeben und festgestellt, dass die letzte Prognose viel zu niedrig ist. So verrückt das klingt, PlanB bemerkte, dass das neue Modell so gut sei, dass es „perfekt passt“.

Prognosemodell wurde zum dritten Mal aktualisiert

PlanB räumt ein, dass seine neuste Prognose bemerkenswert höher ist als die erste Prognose im ursprünglichen S2F-Modell. Sein erstes Modell sah den BTC-Preis bis 2024 auf 55.000 USD. Das Zweite und aktualisierte S2F-Modell prognostizierte im gleichen Zeitraum 100.000 USD pro BTC. Beim dritten und aktuellsten Prognosemodell (S2FX) identifiziert PlanB die BTC-Phasen als Cluster, nimmt die Zeit aus der Gleichung heraus und integriert Silber und Gold in das Modell.

Er sagt Folgendes:

„Mit der Phasenübergangsperspektive von BTC-Clustern als verschiedene Aktiva kann ich nun andere Aktiva wie Silber und Gold in das Modell aufnehmen. Dies macht es zu einem echten Cross-Asset-Modell. Ich nenne dieses neue Modell das BTC S2F Cross-Asset (S2FX)-Modell. Das S2FX-Modell ermöglicht die Bewertung verschiedener Vermögenswerte wie Silber, Gold und BTC mit einer einzigen Formel.

Mit diesem neuen Modell, das eine Regressionsanalyse verwendet, beziffert PlanB den Bitcoin Kurs bis 2024 auf 288.000 US-Dollar, wenn nicht mehr als 19 Millionen Bitcoins im Umlauf sind. Das Stock-to-Flow-Modell arbeitet mit zwei wichtigen Teilen der Marktnatur von Bitcoin.

Kryptoanalysten und einflussreiche Personen sind geteilter Meinung darüber, ob es sinnvoll ist, das Stock-to-Flow-Modell, das üblicherweise auf Edelmetalle angewandt wird, auf einen digitalen Vermögenswert wie Bitcoin anzuwenden.

Dieser Artikel Das S2FX-Modell von PlanB sieht den Bitcoin Kurs auf 288.000 $ erschien zuerst auf Decentralbox.

Neue Stock-to-Flow-Prognose: Bitcoin-Kurs bis 2024 bei 288.000 US-Dollar

Advertisement

Die neueste Version des beliebten und bisher zutreffenden Bitcoin (BTC)-Kursmodells sagt einen Durchschnittskurs von 288.000 US-Dollar voraus. Dazu könnte es noch in diesem Jahr kommen.

In einem Blog-Post vom 27. April, in dem die dritte Version des Stock-to-Flow (S2F)-Modells vorgestellt wurde, enthüllte der Analyst PlanB neue Berechnungen, in denen er seine Prognose sogar nun noch weiter oben ansetzt.

BTC-S2FX prognostiziert 288.000 US-Dollar pro Coin

Diesmal werden auch Gold und Silber mit betrachtet. Zusammen mit BTC bilden diese Vermögenswerte das neue BTC S2F übergreifende Vermögenswertmodell. Kurz wird es auch einfach S2FX genannt.

Stock-to-Flow berechnet einen Wert aus dem Angebot neuer Bitcoins, die durch das Mining in Umlauf gebracht werden, im Vergleich zum bestehenden Angebot.

Die Anwendung auf die Vergangenheit bestätigt, dass das Modell extrem zutreffend ist. Das Modell stellt das Wachstum von Bitcoin visuell dar, wobei selbst der 60-prozentige Rückgang aus dem letzten Monat damit vorhergesagt wurde.

Vor dem S2FX wurde für das BTC/USD-Paar im “aktualisierten” Stock-to-Flow-Chart ein durchschnittliches Niveau von etwa 100.000 US-Dollar zwischen 2020 und 2024 prognostiziert. In der neuen Version hat sich die Vorhersage jedoch über Nacht fast verdreifacht.

“Die Formel des S2FX-Modells kann zur Schätzung des Marktwerts der nächsten BTC-Phase/des nächsten BTC-Clusters verwendet werden (BTC S2F zwischen 2020 und 2024 liegt dann bei 56)”, fasste PlanB zusammen.

Das entspricht einem BTC-Kurs von 288.000 US-Dollar (bei 19 Mio. BTC zwischen 2020 und 2024) von 288.000 Dollar.

Bitcoin S2FX-Chart

Bitcoin S2FX-Chart. Quelle: Medium

Wal nicht überzeugt: Bitcoin SV hinzufügen

Der S2FX stellt “Cluster” für Bitcoin vor und bewegt sich zwischen verschiedenen Anwendungsfällen. 

Laut PlanB wurde die Kryptowährung bereits als “Konzeptbeweis”, für “Zahlungen”, als “E-Gold” und derzeit als “Finanzanlage” betrachtet. Zu jeder Bezeichnung gibt es ein “Cluster” von Kurspunkten auf dem S2F-Chart. Jeder Cluster ergibt eine deutlich unterschiedliche Kursprognose.

“Jeder der vier identifizierten BTC-Cluster hat eine andere S2F-Marktwertkombination, die bei Halbierungen und wechselnden BTC-Anwendungsszenarien konsistent zu sein scheint”, wie er weiter erklärte.

Bislang hat der Cluster “Finanzanlagen” den größten S2F-Wert und Marktwert hervorgebracht, dieser beläuft sich auf 25,1 oder 114 Mrd. US-Dollar.

Unter S2FX und einem S2F-Wert von 56 sollte der Marktwert von Bitcoin auf 5,5 Bio. US-Dollar steigen. Das entspricht einem Preis von 288.000 US-Dollar pro Coin.

Das Update hat aber auch Kritik geerntet. Der bekannte Bitcoin-Händler J0E007 hat bereits vorherige Modelle kritisiert. Nun hat er auch das Stock-to-Flow-Modell angegriffen und argumentiert, dass PlanB weitere “Vermögenswerte”, wie den umstrittenen Altcoin Bitcoin SV (BSV), einbeziehen sollte.

“Ich denke, PlanB hat einen Schritt in die richtige Richtung gemacht, weil er mehr Vermögenswerte in seinem Modell einbezieht. Solide Arbeit”, twitterte er am Dienstag. 

Sobald bei S2FX eine breite Palette von Vermögenswerten wie Pt, W, $BSV und $BCC einbezogen werden, werde ich das Modell sehr gerne unterstützen. Hochgradig wissenschaftlich!

In weiteren Kommentaren behauptete J0E007, dass die bevorstehende Bitcoin-Halbierung im BTC/USD-Paar bereits “eingerechnet” sei und dass das Ereignis im nächsten Monat einen Kurseinbruch zur Folge haben wird.

Der Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin hat unterdessen ebenfalls das Stock-to-Flow-Modell angezweifelt.

Silk Road-Gründer Ross Ulbricht: “Himmel ist die Grenze” für Bitcoin

Advertisement

Nachdem der inhaftierte Silk Road-Gründer Ross Ulbricht einen möglichen Kursrückgang von Bitcoin auf 3.000 US-Dollar prognostizierte, sieht er nun langfristig ein Aufwärtspotenzial. Die Kryptowährung könnte deutlich über 20.000 US-Dollar steigen und sich darüber halten.

Wie er am 24. April aus dem US-Gefängnis Tucson über sein persönliches Medium-Konto schrieb, erläuterte Ulbricht seine Kommentare von Anfang des Monats, in denen er einen möglichen Bitcoin (BTC)-Rückgang auf 3.200 US-Dollar prognostizierte. Er räumte ein, seine Vorhersage sei ein wahrscheinliches Szenario für die zweite Welle. Der Gründer der Silk Road wolle, dass die Krypto-Community weiß, dass er “langfristig immer noch optimistisch” sei.

Quelle: Medium

“Wenn die Welle II die Kurse auf 1.000 US-Dollar senkt und die Welle III so groß ist wie die Welle I, dann wird die Welle III die Kurse auf 333 Mio. US-Dollar heben. Bei 21 Millionen Bitcoin ergibt sich eine Marktkapitalisierung von 7 Billiarden US-Dollar. Das ist mehr als das Zehnfache des derzeitigen BIP der gesamten Menschheit. Was ich sagen will, ist, dass langfristig gesehen nur der Himmel die Grenze ist.”

Ulbricht sieht sowohl kurz- als auch langfristiges Aufwärtspotenzial für die Kryptowährung und bezeichnet ein mögliches Bärenverhalten zwischen den nächsten beiden Wellen als lediglich “unbedeutende Schwankungen”. Ulbricht weiter: “In ein paar Jahrzehnten wird ein BTC-Kurs von unter 20.000 US-Dollar billig erscheinen.”

Er sagte, sein Zugang zu Informationen sei im Gefängnis zwar begrenzt, dennoch macht Ulbricht über seinen Medium-Blog weiterhin Analysen über den Bitcoin-Markt. Derzeit verbüßt er zwei lebenslange Freiheitsstrafen ohne Möglichkeit auf Bewährung. Er der Geldwäsche, des Computer-Hackens und der Verschwörung zum Handel mit Betäubungsmitteln im Zusammenhang mit dem Darknet-Markt Silk Road für schuldig befunden wurde.