Vitalik Buterin: Corona-Krise zeigt globale Wichtigkeit von Ethereum auf

Advertisement

Vitalik Buterin ist der Überzeugung, dass Ethereum zukünftig eine tragende Rolle bei der Überwindung globaler Krisen spielen kann.

Die entsprechenden Äußerungen machte der Ethereum-Mitgründer am 7. Mai auf der Konferenz Ethereal Summit 2020 im Gespräch mit Cami Russo. In diesem Zusammenhang meint Buterin, dass die momentane Corona-Krise mehr als nur eine Wirtschaftskrise ist und dass das aktuelle Misstrauen zwischen den Ländern aufgezeigt hat, dass es ein Netzwerk wie Ethereum braucht, das als sozialer Kleber zwischen den Nationen fungiert.

„Ich denke, dass Blockchains, allen voran Ethereum, eine tragende Rolle als neutraler Mittler zwischen den nationalen Systemen, Währungen und Anwendungen einnehmen können. Alles, was direkt von den Nationalstaaten entwickelt und betrieben wird, kann diese Rolle nicht erfüllen.“

Finanzieller Aspekt ist nur noch ein Teil des Ganzen

Auf Nachfrage von Russo, ob Buterin Ethereum und die dazugehörige Kryptowährung ETH als das Blockchain-Netzwerk sieht, das diese Rolle einnehmen könnte, stimmte dieser zu. Dahingehend ergänzte er, dass „zunehmende Bedenken hinsichtlich Zensur, Datenschutz und zentraler Verwaltung“ die Menschen immer mehr in Richtung Blockchain und Kryptowährungen treiben.

Des Weiteren ist Buterin der Meinung, dass die momentane Krise „nur zu einem Drittel“ finanziell ist. Dabei zog der Ethereum-Mitgründer einen Vergleich zur Finanzkrise 2008 und inwiefern die aktuelle Krise einen neuen Krypto-Hype auslösen könnte. So geht Buterin davon aus, dass Kryptowährungen wie Ethereum dieses Mal besonders stark davon profitieren können, dass sie auch „nicht-finanzielle Probleme“ lösen.  

„Die Kryptobranche war in ihren ersten zehn Jahren besonders auf den finanziellen Aspekt fokussiert. Obwohl dies auch 2020 noch eine Rolle spielt, ist der finanzielle Aspekt weniger wichtig als zuvor.“

Bitcoin kaufen? Erst diese Tipps lesen!

Advertisement

Es kann sein, dass in der Bitcoin-Welt bald wieder FOMO herrscht. FOMO steht als Abkürzung für „Fear of missing out“. Zu Deutsch ist damit die Angst, etwas zu verpassen, gemeint. Vor allem wenn der Bitcoin-Preis wieder mal durch die Decke geht, kann dies zu FOMO-Entscheidungen führen. FOMO kann allerdings gerade bei Investitionen in Kryptowährungen zu impulsiven, unüberlegten Entscheidungen führen. Lassen Sie sich nicht von FOMO leiten. Lesen Sie vor einer Investiton folgende Tipps aufmerksam durch:

#1 Der Bitcoin-Preis ist volatil

Der Bitcoin-Preis unterliegt starken Schwankungen.

#2 Drohender Totalverlust

Bei jeder Investition und besonders bei Investitionen in digitale Währungen wie Bitcoin droht Totalverlust.

#3 Nur soviel investieren, wie Sie zu verlieren bereit sind

Nur wer bereit sei, sein ganzes investiertes Geld zu verlieren, solle in Bitcoin investieren. So die Aussagen der Experten.

#4 Blogposts, Twitter und Facebook sind schlechte Anlageberater

Hören Sie nicht auf Ratgeber. Insbesondere solche, die via Social Media verbreitet werden.

#5 Keine Käufe mit Kreditkarte tätigen

Kaufen Sie keine Bitcoins mit ihrer Kreditkarte. Es ist ziemlich dämlich, Schulden aufzunehmen, um damit ein hochriskantes Asset zu kaufen. Die Bitcoin-Kursentwicklung kann niemand voraussagen. Die Schulden der Kartenfirma müssen Sie aber in jedem Fall zurückzahlen. Zudem fallen Zinsen und Gebühren an.

#6 Know How

Investieren Sie in Wissen; betreiben Sie Recherchen.

#7 HODL

Machen Sie sich Gedanken, wie und wo Sie ihre gekauften Bitcoins aufbewahren werden. Es gbit viele Möglichkeiten, von Paper- bis hin zu Hardware Wallet. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Fazit:

Eine Investition in Bitcoin soll gut überlegt sein. Wichtig ist auch, das Sie vor dem Kauf von Bitcoins einen oder mehrere funktionierende und verifizierte Accounts bei bekannten Bitcoin-Börsen erstellt haben. Denn gerade, wenn wieder einmal ein Hype rund ums digitale Gold herrscht, sind die Support-Abteilungen von Bitcoin-Börsen oft überlastet und die Verifizierung kann Tage wenn nicht Wochen dauern. Coinbase ist beispielsweise ein zuverlässiger Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Bitcoin. Aber fast zu zuverlässig kommen die Coinbase-Server ins Stottern, wenn der Andrang gross und die gehandelten Volumen hoch sind. Anfänger finden zudem hier einen weiteren, informativen Blogpost.







Warum Ethereum laut Buterin die Antwort auf die kommende Krise ist

Advertisement

Vitalik Buterin glaubt, dass Ethereum in einer zukünftigen globalen Krise als Klebstoff fungieren kann, der helfen wird, die Nationen zusammenzuhalten.

Der Mitbegründer von Ethereum sprach auf dem Ethereal Summit 2020 am 7. Mai zu Cami Russo von The Defiant. Buterin beschrieb die gegenwärtige globale Krise als mehr als nur eine finanzielle Krise und sagte, das Ausmaß der politischen Zwietracht und des Misstrauens zwischen den Ländern habe die Notwendigkeit eines Netzwerks wie Ethereum deutlich gemacht.

Ich bin definitiv der Meinung, dass Blockchains – und Ethereum im Besonderen – eine Rolle spielen können, wenn es darum geht, diese Art von neutralen globalen Akteuren zu sein, damit diese Systeme, Währungen und Anwendungen interagieren können. Ich denke, alles, was von Nationalstaaten geschaffen und unterhalten wird, kann diese Rolle nicht übernehmen.


Bybit Bitcoin Derivate TestHandel den Bitcoin Kurs mit einem Leverage von bis zu 100x und sichere dir zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$

Melde dich heute kostenlos auf Bybit an und sichere dir einen Bonus von bis zu 90$! Hier kannst du nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Die Anmeldung dauert keine 3 Minuten und ist vollkommen anonym. Überzeuge dich einfach selbst von einer der führenden Börsen auf dem Markt!  Jetzt kostenlos anmelden


Ethereum (ETH) als Antwort auf ein nicht nur finanzielles Problem

Auf die Frage von Russo, ob er Ethereum als ein Netzwerk betrachte, das diese Nationen verbindet und ETH die Rolle einer internationalen Währung übernimmt, stimmte Buterin zu. Er nannte „Bedenken bezüglich Zensur, Privatsphäre und Institutionen“ als Faktoren, welche die Menschen zu Kryptowährung und Blockchains treiben.

Der Mitbegründer von Ethereum beschrieb die gegenwärtige Situation als nur „ein Drittel“ finanziell. Er verglich sie auch mit der globalen Finanzkrise 2008 und ob das Ereignis dazu beitragen könnte, eine neue Crypto-Welle anzuheizen. Buterin sagte, dass Kryptowährungen wie ETH dieses Mal wachsen könnten, indem sie „nicht-finanzielle Probleme“ in der Welt angehen.

Der Raum der Kryptowährungen… in den ersten zehn Jahren oder so konzentrierte er sich wirklich auf die finanziellen Aspekte – Zensurresistenz des Geldes… aber hier im Jahr 2020 sehen wir definitiv viele der gleichen Themen, aber es ist etwas weniger finanziell als vorher.

Lies auch: Ethereum Studie zu den 10.000 reichsten ETH Investoren & wie sich ein ganzer Sektor auf Ethereum 2.0 einstellt

Was denkst du? Was erwartet den Ethereum Kurs als nächstes?

Wenn du eine Ahnung haben solltest, wohin sich der Ethereum Kurs als nächstes bewegt, könnte das eventuell für dich eine Chance sein, davon zu profitieren. Dabei liegt die Entscheidung ob und wie du dich am Markt positionierst natürlich einzig und allein bei dir. Gerne helfen wir dir aber dabei, die richtige Anlaufstelle für deinen Handel zu finden. Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Chainlink: Kryptkurs-Orakel auf “Unstoppable”-Domain

Advertisement

Ein Chainlink (Link)-Knotenanbieter lanciert eine “Unstoppable”-Domain mit Orakel-Kryptokurs-Feeds.

Vulcan Link stellt die Kryptokurs-Feeds von Chainlink auf eine “.crypto”-Domain. Die Domains werden von Unstoppable Domains verkauft und befinden sich auf der Ethereum-Blockchain, womit sie zensurresistent sein sollen. 

Die Kurs-Feeds von Chainlink sind zwar dezentralisiert, aber dennoch sind Unternehmen wie Vulcan Link für ihre eigenen Webseiten auf zentralisierte Domain-Registrare, wie etwa GoDaddy, und zentralisierte Hosting-Dienste, wie etwa Google oder Amazon Web Services, angewiesen. Theoretisch könnte ihre Webseite jederzeit heruntergenommen werden.

Im Gegensatz zu einer “.com”-Domain können Benutzer eine “.crypto”-Domain direkt erwerben. Solange die Ethereum-Blockchain läuft, sollte die Domain funktionieren. “.crypto”-Domains werden noch nicht von allen gängigen Browsern unterstützt. Opera Browser kündigte Ende März an, diese unterstützen zu wollen. 

DApps haben immer noch Schwachstellen

In einem Cointelegraph-Interview sagte der Mitbegründer von Unstoppable Domains Brad Kam es sei ironisch, dass dezentralisierte Apps (DApps) immer noch einen einzelnen wunden Punkt hätten:

“Und das ist im Grunde ein Problem, das DApps im Allgemeinen haben. Ihr Mehrwert soll darin bestehen, dass sie zensurresistent sind. Aber dann haben sie dieses Problem, das ihnen der Domainname weggenommen werden oder eine Webseite heruntergenommen werden kann. Und dann ist es schwierig, dass weitere Leute eine Infrastruktur auf ihnen aufbauen, wenn sie diesen sehr einfachen einzelnen Ausfallpunkt haben, der jederzeit angegriffen werden kann.”

Kam räumt jedoch ein, dass die bevorstehende Migration zu Ethereum 2.0 eine Herausforderung für DApps darstellen könne.

Kürzlich wurden die Chainlink-Orakel nativ in das Ökosystem von Tezos (XTX) integriert. Das macht das lokale DeFi-Ökosystem robuster. Das ist ein weiterer Schritt, um den Krypto-Raum selbstständig und unverwundbar zu machen.

CZ und Charles Hoskinson greifen Bitcoin-Kritiker Peter Schiff an

Advertisement

Der Binance-CEO Changpeng Zhao und der Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson haben den Gold-Befürworter Peter Schiff für seine Bitcoin (BTC)-Angriffe kritisiert.

Am 6. Mai antwortete Zhao, der in der Branche auch CZ genannt wird, auf Schiffs Kommentar, dass er Leute im Krypto-Raum gerne aufstachele. Er witzelte:

“Schiff twittert mehr über #Bitcoin als über Gold. Und seine Kommentatoren/Follower sind alles Bitcoin-Leute. Er ist das Schaf im Wolfspelz”  

Schiff ist ein liberaler Wirtschaftswissenschaftler und Broker/Händler, der sich als starker Befürworter von Gold einen Namen gemacht hat. In den letzten Jahren hat er Bitcoin sehr oft kritisiert. Gestern schrieb er, dass seine kryptofeindliche Haltung überholt sein werde, sobald Bitcoin “zusammenbricht”:

“Ich muss also das Eisen schmieden, solange es heiß ist. Denn es wird nicht lange heiß sein.”

Hoskinson, der nach seiner Arbeit an Ethereum den Altcoin Cardano (ADA) gründete, griff den CZ-Thread auf:

“Ich kenne Schiff seit 2007. Dr. Doom hat das gleiche alte Muster. Der Himmel stürzt ein, die Wirtschaft ist dem Untergang geweiht! Nur Gold kann uns retten. Alles andere ist Betrug. Bitcoin ist schlecht, weil xyz. Über 10 Jahre die gleiche Leier.”

Hoskinson hat Schiff mit “Dr. Doom” in einem Atemzug genannt. Diesen Spitznamen hat sich der bekannte Wirtschaftswissenschaftler Dr. Nouriel Roubini für seine korrekte Vorhersage der Finanzkrise 2008 eingehandelt. 

Roubini ist, genau wie Schiff, ein bekannter Kryptokritiker. Er diskutiert häufig mit Entwicklern und Befürwortern aus dem dezentralisierten Finanzwesen.

Das öffentliche Image beider Männer, wie CZ und Hoskinson andeuten, nährt sich von der Branche, die sie defamieren möchten.

In den letzten Wochen hat Schiff während des Marktchaos durch den Coronavirus Bitcoin-Investoren verspottet und behauptet, dass “nur Narren” Kryptowährungen kaufen.

Auch Dr. Doom hat diese Woche eine Sendung gemacht, in der es ausschließlich um das Thema “Krypto, Shitcoins und Blockchain sind die Mutter aller Blasen und nun geplatzt” ging.

Ethereum Whale Alert: Upbit Hacker transferieren rund 11.798 ETH – Dump Gefahr?

Advertisement

Immer wieder fallen Investoren auf Betrügereien rund um Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen rein. Manchmal steckt auch kein Scam dahinter, sondern ein Hack einer größeren Exchnage. Dabei wurden über die letzten Jahre Kryptowährungen im Gegenwert von mehreren Milliarden USD gestohlen. Doch die Hacker oder Scammer stehen oft vor dem Problem die Kryptowährungen zu waschen. Die Adressen, auf denen die Bitcoin oder Ethereum der Hacker oder Scammer liegen, sind in der Regel bekannt und werden von den großen Exchanges rausgefiltert. Dennoch schaffen es die Hacker immer wieder in kleineren Tranchen die Mittel über verschiedene Exchanges zu waschen.

Gestern hat Whale Alert auf Twitter mehrere Bewegungen vom Upbit Hack in Ethereum festgestellt. Dabei wurden insgesamt rund 11.798 ETH im Gegenwert von rund 2.340.000 USD auf unbekannte Wallets transferiert.

Google Abonnieren

Upbit Hacker transferieren rund 11.798 Ethereum

Im November letzten Jahres gelang es Hackern, 92 Mrd. KRW in Ethereum aus der südkoreanischen Exchnage Upbit zu stehlen – etwas mehr als 300.000 ETH. Die gigantische Menge an Ethereum wurde ohne Ankündigung in eine andere Wallet transferiert und war für die Betreiber nicht mehr zugänglich. Man nahm an, dass es sich bei dem Hack um einen Insider-Job handelte.

Die Börse hat sich an andere Exchanges gewandt und um Hilfe gebeten. Der CEO von Binance hat umgehend darauf reagiert und gesagt, dass er alle Ethereum einfrieren wird, die aus den besagten Adressen auf Binance landen.

Die Hacker versuchen seit mehreren Monaten die Funds auf verschiedene Adressen zu verteilen, um die Nachvollziehbarkeit zu erschweren. Gestern meldete nun der Whale Alert auf Twitter, der regelmäßig große Bewegungen von verschiedenen Kryptowährungen beobachtet, dass die Hacker rund 11.798 ETH auf verschieden Wallets verschoben haben.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Kein Dump zu erwarten

Hier einer der Tweets von Whale Alert. Falls du auch die weiteren Bewegungen anschauen willst, kannst du das direkt über den Twitter Account von Whale Alert tun.

Es gibt keinen Grund zur Panik. Die Funds sind bis jetzt auf keiner Exchange gelandet. Zudem werden die 11.798 ETH keinen großen Dump verursachen. Diese werden nämlich wahrscheinlich nur auf einer einzigen Exchange verkauft, falls überhaupt, und somit nur lokal den Kurs kurzzeitig nach unten drücken.

Werden die möglichen Verkäufe der Upbit Hacker zu einem Preiseinbruch bei Ethereum führen?

[Bildquelle: Shutterstock]

Ethereum besser als Bitcoin – ETH Kurs mit besserer Performance als BTC

Advertisement

In diesen Tagen fokussiert sich fast die gesamte Aufmerksamkeit im Crypto-Space auf die Nummer 1 aller Krytowährungen: Bitcoin. Das Halving steht vor der Türe und die wirtschaftlichen Maßnahmen gegen das Coronavirus unterstreichen den hohen Stock-to-Flow Wert von BTC. Doch was ist mit den Altcoins, allen voran Ethereum? Denn die Nummer 2 nach Marktkapitalisierung performte in den letzen Wochen ebenfalls sehr gut, sogar besser als BTC. Zusätzlich steht eine wichtige technische Verbesserung im Netzwerk an.

Google Abonnieren

Ethereum Kurs besser als BTC

Nach den Crashs im März haben sich nicht nur die traditionellen Märkte und BTC wieder erholt. Auch der Ethereum Kurs konnte in den letzten Wochen stark zulegen und eine bemerkenswerte Performance hinlegen.

Dabei zeigte sich der ETH Preis von seiner besten Seite und performte im April sogar um Längen besser als Bitcoin. Während BTC vom 1.4 bis 1.5 um 32,6% stieg, konnte der Ethereum Kurs im gleichen Zeitraum um satte 55,41% zulegen.

Performance von Ethereum im Vergleich zu BTC


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


ETH YTD Performance über 50%

Aber nicht nur im direkten Vergleich mit dem Kings Coin sieht es gut für Ethereum aus. Nachdem der ETH Kurs mit knapp 130 USD ins Jahr gestartet ist, zwischenzeitlich ein Hoch von über 280 USD erreichte und dann durch die Coronakrise wieder auf unter 120 USD abstürzte, notiert ETH aktuell bei ca. 205 USD. Das entspricht einer Year-to-Date Performance von knapp 57%. Doch wie geht es mit dem ETH Kurs weiter?

Kursverlauf von ETH

Wie sich der Ethereum Kurs kurz- bis mittelfristig weiter entwickeln wird, dass wird in erster Linie von der weiteren Entwicklung des Bitcoin Kurs abhängen. Trotz der starken und sogar besseren Performance haben die letzen Wochen gezeigt, dass die Korrelation zwischen den einzelnen Coins hoch ist, weil das Marktgeschehen von makroökonomischen und weniger von individuellen Faktoren bestimmt wird.

Langfristig betrachtet gehört Ethereum bei den Altcoins sicherlich zu den aussichtsreichsten Kandidaten für eine positive Wertentwicklung. ETH ist nach wie vor die größte Smart Contracts Blockchain. Außerdem soll durch das Ethereum Improvement Proposal (EIP) 1559 das Gas Fee System dahingehend revolutioniert werden, dass der Endnutzer mehr Möglichkeiten hat die richtige Menge an Gas einzustellen.

Wir können also sowohl kurz- und mittelfristig, als auch langfristig auf die Performance von Ethereum gespannt sein. Genau wie sein großer Bruder birgt das Projekt ein großes Potential. Solltest du nach eigener ausführlicher Recherche von ETH überzeugt sein oder Traden wollen, dann haben wir hier noch einen Tipp für dich: eToro. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie wichtig die richtige Plattform für den Handel ist und können dir nach langen Tests eToro als Partner ans Herz legen. Probier es einfach selbst aus!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Bitcoin Kurs auf der Kippe zwischen 12.000$ und 5.000$, IOTA mit bullishen Tendenzen, Ripple & BTC Mining News und so lukrativ wird PoS auf Ethereum 2.0 sein

Advertisement

Willkommen zu unserem CryptoMonday Wochenrückblick der KW 18! Wie gewohnt gab es diese Woche wieder einiges nennenswertes zu berichten und so wundert es auch nicht, dass wir erneut mit einer ganzen Bandbreite interessanter News für euch aufwarten können.

Unsere Themen reichen von der Bitcoin Kurs Explosion und wie es von hier aus weiter geht, über Analysen von Altcoins wie IOTA, Ripple und Monero, einer unheimlich interessanten Studie zu der Einführung von Ethereum 2.0 und dem damit verbundenen Staking von ETH, dem durch Goldman Sachs prophezeiten zweiten Börsen Crash, bis hin zu der Senkung der Strompreise in China und was dies für das Bitcoin Mining zu bedeuten hat.

Natürlich ist das bei Weitem noch nicht alles gewesen! Doch viel mehr soll an dieser Stelle auch nicht verraten werden, denn im Folgenden haben wir dir in gewohnter Montur die Highlights der letzten Woche häppchenweise und leicht verdaulich aufbereitet.

Damit aber genug der Vorrede. Viel Spaß bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick!

Lass uns im Anschluss wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.

Google Abonnieren


Bitcoin Kurs Prognose: Zwischen 12.000$ und 5.000$ hält dieses Muster die Waage

Bitcoin Kurs, BTC Kurs und Bitcoin News

Im Laufe des letzten Donnerstag ist der Bitcoin Kurs von einem Eröffnungskurs von ca. 7.700$ auf einen Preis von über 8.900$ geschossen und beendete den Tag mit einem Schlusskurs von rund 8.770$. Kurz gesagt, ist der BTC Kurs innerhalb von 24 Stunden um mehr als 1.000$ nach oben geschossen.

Während die Bullen am Markt am Folgetag versuchten, diese Aufwärtsrallye fortzusetzen, erreichte der Bitcoin Kurs kurzfristig einen Preis von knapp 9.500$, konnte diesen aber nicht halten. Seitdem schwingt Bitcoin um die 8.800$ herum und lässt offen, in welche Richtung es weitergeht.

Ein Blick auf den Bitcoin Chart gibt allerdings Anhaltspunkte dafür, dass sich das bald ändern könnte. Was uns die technische Chartanalyse über die voraussichtliche Kursrichtung verrät und welche Bitcoin Kurs Prognose sich daraus ableiten lässt, erfährst in diesem Artikel auf unserer Partnerseite Bitcoin-Bude.de.


IOTA Kurs mit bullischen Ausbruch, Ripple Kurs getrieben durch Knappheit und Monero Kurs kurz davor Bitcoin auszuperformen?

Altcoin und Kryptowährungen Münzen auf einem Haufen, darunter Litecoin, Ripple, IOTA

In dieser Woche hatten wir eine ganz besondere Ausgabe vom TA-Tuesday auf CryptoMonday. Darin haben wir nicht nur über eine Altcoin gesprochen, sondern direkt über 3!

Der IOTA Kurs ist aus seiner bullishen Formation ausgebrochen, während der Monero Kurs schon sehr bald Bitcoin ausperformen könnte. Währenddessen scheinen einige zu glauben, dass auch der Ripple Kurs kurz vor einem weiteren Aufschwung steht, wobei hier eine Knappheit von XRP die treibende Kraft sein soll.

Welche Argumente sich hinter den einzelnen Aussagen verbergen, kannst du dir in diesem Artikel durchlesen.


our productSichere dir noch heute deinen Bonus in Höhe von 112 $

Profitiere von einer der weltweit sichersten und schnellsten Trading Plattformen und gib deinem Startkapital den Extra-Boost! Sichere dir jetzt deinen Bonus in Höhe von 112 $, denn dieses Angebot gilt nur für kurze Zeit.  Jetzt Bonus sichern!


Ethereum 2.0 – Wie lukrativ ist es wirklich? Spannende Erkenntnisse aus den 10.000 reichsten ETH-Adressen


Bitcoin Kurs Crash – US-Bank Goldman Sachs gibt Einschätzung ab

Bitcoin Kurs Absturz mit Pfeil nach unten

Der Bitcoin Kurs und die traditionellen Finanzmärkte sind seit Mitte März auf einem sehenswerten Erholungskurs. Die Korrelation zwischen dem Aktien-Index S&P 500 und dem BTC Kurs ist deshalb in den letzten Wochen stark gestiegen.

Gleichzeitig gibt es viele Investoren, die der Erholung am Markt und der Stimmung nicht trauen. Denn während die Finanzmärkte steigen, nimmt die Realwirtschaft in Folge der Coronakrise von Tag zu Tag mehr Schaden. Die Vermutung liegt also nahe, dass es sich aktuell nur um eine Bärenmarkt-Rallye, also um einen kleineren Aufschwung inmitten eines größeren Abschwungs handelt.

Diese Prognose unterstreicht nun auch die bekannte US-Bank Goldman Sachs, die laut eigener Analysen von einem baldigen Abschwung oder sogar Crash an den Finanzmärkten ausgeht. Die hohe Korrelation zum Bitcoin Kurs würde dann auch diesen höchstwahrscheinlich mit nach unten ziehen. Mit was wir dabei rechnen müssen? Das erfährst du in diesem spannenden Artikel.


Bitcoin Mining Boom in China? – Regierung senkt Strompreise massiv

Bitcoin Mining, Bitcoin Halving und Cloud MiningIn Anbetracht des bevorstehenden Bitcoin Halving 2020 macht die Angst um einen deutlichen Einbruch der Hashrate die Runde. Denn falls der Bitcoin Kurs in der Preisspanne von 6.000 – 8.000 Dollar stagniert, müssen einige Miner ihre Geräte wohl abschalten. Die Rentabilität von Bitcoin Mining hängt wohl primär von zwei Faktoren ab: der Effizienz der verwendete Geräte sowie dem Strompreis.

Für positive Verwunderung sorgte nun die Meldung, dass die chinesische Regierung die Stromkosten in der Provinz Sichuan senke. Sichuan selbst ist bekannt als das ‚El Dorado für Bitcoin Mining‘ und trägt einen Großteil zur Hashrate des Bitcoin Netzwerks dar. In diesem Artikel haben wir auf die Details geschaut und untersucht, was das für Bitcoin und das Mining bedeuten könnte.


Ripple 1. Quartalsbericht in 2020 zeigt bullishe Tendenzen für den XRP Kurs


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Was waren für dich deine persönlichen Crypto-Highlights dieser Woche? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem News-Channel!

[Bild: Shutterstock]

Weniger ist mehr? – ETH 2.0 Anstiegsrate wird auf 2 Mio. Einheiten pro Jahr begrenzt

Advertisement

Der Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin hat offengelegt, dass die Anstiegsrate der Umlaufmenge von Ethereum (ETH) durch das Upgrade auf Version 2.0 drastisch verringert wird. Die entsprechenden Aussagen machte er in einem Podcast-Interview der Show „Internet Money“.

„Einer der Gründe, warum wir uns für Proof-Of-Stake entschieden haben, ist, dass wir die Anstiegsrate der Umlaufmenge deutlich verringern wollten. Beim Entwurf von ETH 2.0 haben wir kalkuliert, dass die maximale Anstiegsrate auf 2 Mio. Einheiten pro Jahr begrenzt sein wird, vorausgesetzt, dass sich wirklich alle Netzwerkteilnehmer beteiligen.“

Dahingehend verweist Buterin allerdings darauf, dass die Anstiegsrate im Testnetzwerk für ETH 2.0 derzeit ca. 100.000 ETH pro Jahr beträgt. Das aktuelle Hauptnetzwerk, das noch mit der ersten Version betrieben wird, schöpft im Vergleich 4,7 Mio. ETH in einem Jahr. Die Anstiegsrate für ETH 2.0 wird sich voraussichtlich also zwischen 100.000 bis 2 Mio. ETH pro Jahr bewegen, wobei es wahrscheinlich ist, dass diese Zahl weit unterhalb der Obergrenze liegen wird.

„Verbrennung“ reguliert Umlaufmenge

In diesem Zusammenhang erklärt Buterin auch, dass die bestehende Umlaufmenge in Zeiten hoher Transaktionsaufkommen gar eine Reduktion erfahren könnte, da Teile der auf Transaktionen gezahlten ETH-Gebühren automatisch „verbrannt“ werden. Das Blockchain-Protokoll erhebt bei der Durchführung einer Transaktion eine Grundgebühr, von der ein Teil an den jeweiligen Miner ausgezahlt wird, während der Rest der Gebühr entwertet wird. Werden also in einem gewissen Zeitraum überdurchschnittlich viele Transaktionen getätigt, könnte diese Verbrennungsrate höher sein als die Anstiegsrate der neu geschöpften ETH-Einheiten, was die Umlaufmenge verringern würde.

Blockgröße als neue Variable

Eine weitere wichtige Neuerung des ETH 2.0 Upgrades ist die Tatsache, dass die Blockgröße angepasst werden kann. „Anstatt, dass wir schwankende Transaktionsgebühren haben, können wir zukünftig die Blockgröße variieren“, so Buterin.  

Aktuell kann lediglich die höhe der Transaktionsgebühren angepasst werden, um einer hohen Netzwerkaktivität gerecht zu werden, was es für die Nutzer jedoch schwierig macht, genau mit dieser zu kalkulieren.

Unterstützung für ETH 2.0 wächst

Unterdessen schließen sich immer mehr Teilnehmer dem Testnetzwerk an. So hat z.B. der große Mining-Pool OKEx diese Woche bekanntgegeben, dem ETH 2.0 Testnet beizutreten. Derzeit hat das Netzwerk knapp 24.000 aktive Validator.

Ethereum 2.0 – Wie lukrativ ist es wirklich? Spannende Erkenntnisse aus den 10.000 reichsten ETH-Adressen

Advertisement

Der Analytiker Adam Cochran hat einen umfangreichen 109-teiligen Tweet gepostet, in dem er seine Erkenntnisse hinsichtlich des näherrückenden Ethereum 2.0-Switch teilt. In diesen Untersuchungen hat er sich vor allem auf die reichsten Investoren und ETH-Halter konzentriert, um aus ihrem Verhalten spannende Insights herauszulesen. Seine Ergebnisse liefern interessante Einblicke in das gesamte Ökosystem von Ethereum und wie dieses sich auf die Einführung von Proof of Stake (PoS) vorbereitet.

Die 10.000 reichsten ETH Investoren und was wir von ihnen lernen können

Ethereum 2.0 wird den seit langem erwarteten Wechsel vom Proof of Work zum Proof of Stake Protokoll einleiten. Für den Analysten Cochran und sein Team war das Grund genug, sich die aktuelle Situation bei der weltweit zweitgrößten Kryptowährung etwas genauer anzuschauen.

Dabei haben sie eine wahre Herkulesleistung vollbracht und die 10.000 reichsten ETH-Adressen manuell überprüft. Dadurch konnten sie ermitteln, was aktuell beim Ethereum-Netzwerk geschieht und wohin das Geld fließt. Die Erkenntnisse aus der Analyse erstrecken sich über rund 32 Rückschlüsse, von denen wir uns den ein oder anderen jetzt etwas genauer anschauen wollen.


Bybit Bitcoin Derivate TestHandel den Bitcoin Kurs mit einem Leverage von bis zu 100x und sichere dir zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$

Melde dich heute kostenlos auf Bybit an und sichere dir einen Bonus von bis zu 90$! Hier kannst du nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Die Anmeldung dauert keine 3 Minuten und ist vollkommen anonym. Überzeuge dich einfach selbst von einer der führenden Börsen auf dem Markt!  Jetzt kostenlos anmelden


Ethereum ist weniger zentralisiert als viele denken

Bei der Untersuchung der reichsten Ethereum-Wallets sah es auf den ersten Blick so aus, als sei die Verteilung der ETH sehr zentralisiert. Dies würde es im Falle von PoS gefährlich kontrollierbar machen und damit ein Grund für eine Baisse sein.

Die Analyse ergab allerdings, dass ein großer Teil dieses zentralisierten Vorrats in Smart Contracts gehalten wird. Diese halten im Bereich des DeFi teilweise große Mengen an ETH, um die dortigen dezentralisierten Finanzdienstleistungen zu steuern. Wenn man diese in Smart Contracts eingeschlossenen ETH ausklammert, ist laut der Aussage des Analysten Ethereum hinsichtlich der Verteilung genau so dezentralisiert wie Bitcoin. Sowohl bei BTC als auch ETH besitzen die 10.000 reichsten Wallets in etwa 56-58% des gesamten Angebotes.

Ethereum, ETH
Quelle: Ethereum (ETH) Studie von Cochan auf Twitter

Alle wollen das eine – ETH

Die bereits vorhandenen Ethereum Whales akkumulieren immer weiter ETH. Andere akkumulieren so viel, dass sie selbst du Whales werden, während fast alle Gründer und Kernentwickler nach wie vor an ihren ETH festhalten. Das zeigt eines und zwar, dass das Vertrauen in die Zukunft von Ethereum nach wie vor sehr hoch ist.

Zudem ist offensichtlich, dass viele am PoS partizipieren wollen. Hinsichtlich der Erkenntnisse aus der Analyse ist das auch nicht verwunderlich. So schätzt der Analyst, dass die Anfangserträge aus dem Staking von Ethereum (ETH) eine saftige Dividende von 12-17% pro Jahr einbringen könnte. Diese frühen Gewinne berücksichtigen weder die Verbrennung durch EIP-1559 noch den Anstieg des Ethereum Kurses. Unterm Strich könnte es sich also mehr als lohnen ETH zu halten oder gar zu staken.

Die Analyse von Cochan zeigt deutlich, warum Ethereum aktuell zu den heißesten Eisen am Markt gehört.

Willst du noch mehr Erkenntnisse aus der Ethereum Studie gewinnen?

Die hier geteilten Erkenntnisse stellen natürlich nur einen kleinen Ausschnitt aus der umfassenden Analyse von Cochan und seinem Team dar. Wenn du noch wissen möchtest, wie zum Beispiel:

  • Wie viele ETH gelten bereits als verloren?
  • Welche großen Unternehmen sind wahrscheinlich sonst noch in Ethereum investiert?
  • Wie verhalten sich die Miner bei Ethereum beim drohen Switch von PoW auf PoS?
  • Auf welche Altcoins setzten Ethereum Whales sonst noch?

dann kannst du die Antworten auf diese und weitere Fragen in diesem Artikel im Detail nachlesen. Für jeden ernsthaften Crypto-Investor sollte das ein absolutes Muss sein!

Möchtest du selbst in Ethereum einsteigen, aber weißt noch nicht wie und wo?

Wenn du durch deine eigenen Erkenntnisse davon überzeugt bist, dass du in Ethereum investieren möchtest, dann brauchst du unbedingt einen sicheren und zuverlässigen Handelspartner an deiner Seite. Gerne helfen wir dir dabei, die richtige Anlaufstelle für deinen Handel zu finden.

Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]