Ethereum Wallets mit ETH erreichen die Anzahl von 40 Millionen – Was sind die Gründe?

Advertisement

Ethereum steht eine spannende Zeit bevor. Der Wechsel von Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (PoS) wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Mit Ethereum 2.0 wird es somit allen Nutzern möglich sein, die mehr als 32 ETH besitzen, diese zu staken, um das Netzwerk abzusichern und dafür eine Belohnung zu erhalten. Das könnte einer der möglichen Gründe dafür sein, dass die Anzahl der Ethereum Wallets, die ETH enthalten, bereits die 40-Millionen-Marke überschritten hat.

Google Abonnieren

40 Millionen Ethereum Wallets halten ETH

Das Unternehmen Glassnode, welches für seine ausgezeichneten Analysen in Bezug auf On-Chain Daten von Bitcoin, Ethereum und Co. bekannt ist, hat nun in einem Tweet erklärt, dass die Anzahl der Ethereum Adressen, die ETH halten, im Vergleich zu Anfang 2018, als der ETH Kurs sein bisheriges Allzeithoch erreichte, um 350% gestiegen ist.

Insgesamt nähert sich die Gesamtzahl der Ethereum Adressen der 100-Millionen Marke.

Ethereum Kurs liegt 85% hinter seinem Allzeithoch

Im Dezember 2017 platzte die Bitcoin Blase, doch für Ethereum und viele andere Altcoins war der Peak zu diesem Zeitpunkt noch nicht erreicht. Der ETH Kurs erreichte Mitte Januar 2018 sein bisheriges Allzeithoch von ca. 1.365 USD. Dieser starke Preisanstieg war auch durch die Welle an ICOs getrieben, die mit „vielversprechenden“ Ideen auf sich aufmerksam machten. Interessenten hatten in den meisten Fällen nur die Möglichkeit direkt mit ETH zu investieren. Daher stieg die Nachfrage nach Ethereum in zu dieser Zeit massiv.

Aktuell liegt Ethereum ca. 85% hinter seinem bisherigen Allzeithoch. Wenn du also bei 1.365 USD ETH gekauft hast, dann hast du jetzt nur noch 15% von deinem Investment über. Die Fundamentaldaten sprechen zwar eine positive Sprache aber nun erkennen wir mehr als deutlich, dass das alte Allzeithoch nicht durch gute Fundamentaldaten getrieben wurde, sondern nur durch reines FOMO auf schnelle Gewinne durch ICOs.

Es bleibt abzuwarten, wie sich das Update auf Ethereum 2.0 auf den Preis und die Fundamentaldaten auswirken wird.

Adressen Flippening mit Bitcoin?

Im Vergleich zu Bitcoin hat Ethereum aktuell viel weniger Adressen. Laut Glassnode hat BTC dreimal so viele Adressen wie ETH.

Die Zahl der Wale, also Besitzer einer großen Menge an BTC, steigt weiterhin und erreicht immer wieder neue Höchststände, was an die vorangegangene Akkumulationsperiode im Jahr 2016 erinnert. Das gleiche Wachstumsmuster ist bei kleineren Besitzern zu beobachten. Das ging vor allem mit dem dritten Bitcoin Halving vor wenigen Wochen einher. Viele neue Investoren sind dadurch auf BTC aufmerksam geworden.

Allerdings tendiert Ethereum dazu, Bitcoin bei nicht leeren Adressen zu übertreffen. Einer der Gründe könnte der Stablecoin Tether (USDT) sein, der als ERC20-Token über die Ethereum Blockchain läuft. Mehr als 20% aller Gas-Gebühren im ETH Netzwerk werden aktuell für den Transfer von USDT verwendet.

Die Nachfrage nach Stablecoins ist dieses Jahr regelrecht explodiert. Dadurch hat sich auch die Anzahl an Ethereum-Wallets erhöht, die ETH halten. Für eine Transaktion auf dem ETH Netzwerk, unabhängig ob ETH selbst oder ein ERC20-Token, muss eine Transaktionsgebühr in Form von ETH bezahlt werden.

Wie wird sich der ETH Kurs verhalten, sobald das Update auf Ethereum 2.0 abgeschlossen ist?

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Grayscale kauft 34% der neuen BTC

Advertisement

Grayscale Investments, ein Krypto-Investmentfondsmanager und Tochterunternehmen der Digital Currency Group von Barry Silbert, hat in den letzten drei Monaten im Vorfeld der Halbierung schätzungsweise bis zu einem Drittel aller neu errechneten Bitcoin aufgekauft.

Die durchschnittlichen wöchentlichen Investitionen in den Bitcoin Investment Trust (BIT) von Grayscale haben im ersten Quartal 2020 29,9 Mio. US-Dollar erreicht.

Als Antwort auf einen Tweet, in dem die Zahlen veröffentlicht wurden, erklärte Barry Silbert, Gründer von Grayscale: „Warten Sie ab, bis Sie die Zahlen des zweiten Quartals sehen.“

Die durchschnittliche wöchentliche Investition in den Fonds ist im Vergleich zu 3,2 Mio. US-Dollar im ersten Quartal 2019 um über 800% gestiegen.

Grayscale Investments absorbieren 34% der neuen BTC

Am 19. Mai veröffentlichte Redditor „parakite“ Schätzungen, wonach Grayscale in den letzten drei Monaten bis zu einem Drittel aller neuen Bitcoin (BTC) aufgekauft hat.

Durch die Käufe wurde der Bitcoin Relief Fund um 60.762 BTC aufgestockt, was einer Rate von 607 Bitcoins über 100 Tage entspricht. 

Bis zum 17. Mai hielt der Fonds insgesamt 343.954 BTC – eine Steigerung von 21% in drei Monaten.

Das verwaltete BIT-Vermögen stieg in einem Jahr um 80% auf 3,8 US-Dollar

Am 19. Mai gab Grayscale bekannt, dass der Wert seines verwalteten Vermögens 3,8 Milliarden US-Dollar erreicht hat. Im Vorjahr betrug das Vermögen noch 2,1 Milliarden US-Dollar.

Die Daten zeigten auch, dass der Ethereum Trust des Unternehmens mit fast 290 Millionen US-Dollar der zweitgrößte von Grayscale ist.

Durststrecke vorbei? – Reddit-Mitgründer sieht Kryptobranche eindeutig im „Frühling“

Advertisement

Alexis Ohanian, einer der Mitgründer des sozialen Netzwerks Reddit, ist überzeugt davon, dass sich die Kryptobranche wieder im „Frühling“ befindet. Der sogenannte „Krypto-Frühling“ ist analog zum „Krypto-Winter“ und meint, dass die Branche nach längerer Durststrecke wieder aufblüht.

Die entsprechende Aussage hatte Ohanian am 23. Mai im Interview mit Yahoo Finance getätigt, so sagte er hier: „Wir befinden uns definitiv im Krypto-Frühling, was die hochklassigen Entwickler, Programmierer und Designer angeht, die auf der Blockchain Produkte mit wirklichem Mehrwert schaffen.“

„Wir sehen immer mehr sehr talentierte Leute, die auf dieser Technologie bauen […] und das ist für mich der spannendste Teil“, wie er dahingehend ergänzt.

Gekommen, um zu bleiben

In diesem Zusammenhang legt Ohanian offen, dass er schon seit einiger Zeit einen Teil seines Vermögens in Kryptowährungen hält. Damit wäre er bisher zufrieden, weshalb er keinen Grund sieht, daran etwas zu ändern.

Zudem sieht Ohanian in Kryptowährungen eine alternative Absicherungsmöglichkeit, die inzwischen weite Kreise zieht:

„Es ist interessant, dass jetzt auch die großen Jungs von der Wall Street auf den Kryptomarkt kommen und Bitcoin kaufen. Dies bestätigt, dass Kryptowährungen gekommen sind, um zu bleiben.“

Reddit testet mit Krypto

Der Krypto-Optimismus des Reddit-Mitgründers überträgt sich nun scheinbar auch auf das soziale Netzwerk, denn Anfang des Monats hatte Reddit mit ersten Tests für ein Krypto-basiertes Punktesystem begonnen. Das Punktesystem soll bis Ende des Jahres vollständig auf die Blockchain von Ethereum (ETH) verlagert werden.

Am 13. und 15. Mai wurden in den Unterforen r/Cryptocurrency und r/fortniteBR bereits die entsprechenden Punkte namens „Bricks“ und „Moons“ vergeben.

Bei Redaktionsschluss gibt es 11.710 Adressen für Bricks, während 2.679 Wallets für Moons eingerichtet haben.

Bitcoin Kurs und wie du den nächsten Trend erkennst, Ripples XRP bald weltweiter Zahlungsstandard, Satoshi Nakamoto Wallet in Bewegung & Ethereum bald auf 750$?

Advertisement

Willkommen zu unserem CryptoMonday Wochenrückblick der KW 21! Wie gewohnt gab es diese Woche wieder einiges nennenswertes zu berichten und so wundert es auch nicht, dass wir erneut mit einer ganzen Bandbreite interessanter News für euch aufwarten können.

Unsere Themen in dieser Woche reichen über den Bitcoin Kurs und woran du erkennen kannst, ob sich ein Auf- oder Abwärtstrend abzeichnet, über die Frage, ob Ripple mit XRP einen neuen Zahlungsstandard etabliert, die Tendenz immer mehr BTC zu hodln, der Frage nach einem baldigen Ethereum Kurs Bullrun, bis hin zu einer Bewegung von Bitcoins aus einer 10 Jahre alten Wallet, die mit Satoshi Nakamoto in Verbindung gebracht wird.

Natürlich ist das bei Weitem noch nicht alles gewesen! Doch viel mehr soll an dieser Stelle auch nicht verraten werden, denn im Folgenden haben wir dir in gewohnter Montur die Highlights der letzten Woche häppchenweise und leicht verdaulich aufbereitet.

Damit aber genug der Vorrede. Viel Spaß bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick!

Lass uns im Anschluss wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.

Google Abonnieren


Bitcoin Kurs Analyse: Der BTC Kurs bricht weiter ein, das letzte Key-Level der Bullen & die mittelfristige Preisaussicht

Bitcoin Münze auf Candle Chartbild

Der BTC Kurs rutscht langsam aber sicher immer weiter ab. Grund genug für uns einen Blick auf den aktuellen status quo werfen und uns anzuschauen, was dieser Preiseinbruch für den Bitcoin Kurs zu bedeuten hat.

Sind die 10.000$ vom Tisch? Oder ist alles noch offen?

In dieser Bitcoin Kurs Analyse haben wir uns auf die Suche nach Antworten begeben und für dich herausgefiltert, auf was es in den kommenden Tagen und Wochen zu achten gilt, um den nächsten Trend frühzeitig zu erkennen. Bitcoin Kurs Analyse jetzt lesen.


Ripple soll neuer weltweiter Zahlungsstandard werden – XRP als Brückenwährung besser als Bitcoin

Ripple und XRP Kurs Verlauf

Ripple wird von vielen Bitcoin und Ethereum Fans im Crypto-Bereich eher kritisch gesehen. So bezeichnete der bekannte Crypto-Trader Tone Vays XRP jüngst als „Scam“. Auch, wenn die Kursentwicklung von Ripples XRP seit dem Ende des Bullruns 2017 zu wünschen übrig lässt, muss trotzdem eines konstatiert werden: die Firma Ripple sorgt „im echten Leben“ mit ihren regelmäßig neu veröffentlichten Partnerschaften für die Adoption ihrer Produkte und so auch der Kryptowährung XRP.

In diesem Punkt muss sich die 3. größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung eindeutig nicht hinter BTC und ETH verstecken. Wenn es nach dem Mit-Gründer und Executive Chairman von Ripple, Chris Larsen, geht, wird Ripple mit XRP bald der neue weltweite Zahlungsstandard sein.

Aber wieso sollte es so kommen?

Die Antwort auf diese spannende Frage erfährst du in diesem Artikel.


our productSichere dir noch heute deinen Bonus in Höhe von 112 $

Profitiere von einer der weltweit sichersten und schnellsten Trading Plattformen und gib deinem Startkapital den Extra-Boost! Sichere dir jetzt deinen Bonus in Höhe von 112 $, denn dieses Angebot gilt nur für kurze Zeit.  Jetzt Bonus sichern!


Bitcoin Bullrun kurz bevor? Holder werden immer mehr und ziehen BTC von Börsen ab


Ethereum Kurs Verdreifachung? Trader prognostiziert Preis von 750 USD

Der Ethereum (ETH) Preis steigt und fällt. Auf dem Bild ist ein Ethereum Coin zu sehen und Preiskerzen im Hintergrund.

Für diejenigen, die noch neu in der Kryptowelt sind, gibt es unzählige Fragen im Zusammenhang mit dem Thema Bitcoin kaufen. Dabei reicht die Spannweite von Fragen, ob man auch weniger als 1 BTC kaufen kann über den perfekten Zeitpunkt bis hin zu Aussagen wie ‚ist Bitcoin nicht zu teuer?‘ – Eine ganz pragmatische Antwort auf all diese Fragen gab nun der amerikanische Journalist, Geschäftsmann und Bitcoin-Advokat Max Keiser. Wie dies ausgefallen ist, kannst du in diesem Artikel nachlesen.


5 Gründe, warum Ethereum & Crypto genau wie Visa eine neue Form von Geld werden können

Das Bild zeigt gestapelte Ethereum Münzen. Ethereum ist die größte Plattform für dApps und SmartContracts. Ethereum ist ein Kryptowährung.Auf Bitcoin-Bude.de gab es diese Woche ebenfalls einen besonders interessanten Artikel, den wir gerne mit euch teilen wollten. Wenn du den Crypto-Raum schon eine Weile verfolgst, hast du wahrscheinlich schon ein paar der dunkelsten Momente inmitten von Marktturbulenzen miterlebt. Du hast dich vielleicht gefragt, ob und wann Ethereum mit DeFi ein Kernstück der Finanzinfrastruktur werden wird. Wir Menschen sind von Natur aus ungeduldig und erkennen manchmal nicht, dass ehrgeizige Projekte Zeit brauchen.

In solchen Fällen bietet es sich an, vergleichbare Bewegungen aus der Vergangenheit zu betrachten, um sich vor Augen zu führen, wie viel Zeit es damals gebraucht hat, bis Erfolgstorys dort angekommen sind, wo sie heute sind. Hinsichtlich der Adoption von Crypto gibt es einige beeindruckende Parallelen zwischen den Anfängen von Visa und Kryptowährungen von heute. Welche das sind, kannst du dir in diesem Artikel durchlesen.


Bitcoin Whale Alert: BTC aus einer Wallet bewegt, die Satoshi Nakamoto zugeschrieben wird – Ist der Bitcoin Gründer zurück?

Bitcoin Erfinder Satoshi Nakamoto auf dem Weg in die StadtDer Crypto-Transfer-Tracker Whale Alert hat am Mittwoch dieser Woche eine Welle von Spekulationen ausgelöst, nachdem er einen großen Bitcoin-Transfer (BTC) aus einer Wallet gemeldet hatte, die seit mehr als 11 Jahren inaktiv ist.

Die fraglichen BTC wurde bereits am 9. Februar 2009 gemint und blieben bis heute unbewegt, bis sie plötzlich in einer einzigen Transaktion an eine unbekannte Adresse geschickt wurden.

Ist Satoshi Nakamoto etwa zurück?

Erfahre mehr über dieses denkwürdige Ereignis in diesem Artikel.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Was waren für dich deine persönlichen Crypto-Highlights dieser Woche? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem News-Channel!

[Bild: Shutterstock]

Ethereum Upgrade lässt Markt bisher kalt

Advertisement

Ethereum (ETH) in a soap bubble. Risks and dangers of investing to ethereum. Collapse of the exchange rate. Unstable conceptAls Ethereum 2.0 wird das Upgrade des ETH bezeichnet. Dieses Upgrade wird von ETH-Erfinder Buterin und seinen Anhängern als Meilenstein präsentiert. Doch bisher reagierte der Markt nur verhalten auf die Ethereum-Revolution. Einige Analysten sehen mit dem Upgrade sogar das Potential des ETH als reduziert an.

Ethereum News: Ethereum Upgrade lässt Markt bisher kalt

Unsicherheit habe das Upgrade im Basissupport des ETH ausgelöst. Und so bröckelt die Basis offenbar stark. Viele technische Fragen blieben bisher unbeantwortet, wodurch auch die Zukunft des Kurses in Frage steht. Zuletzt wurde sogar der Launch des ETH 2.0 verschoben, was nicht gerade zur Beruhigung der Investoren beitrug.

Aktuell wird der Support bei $190 gesehen. Sollte der Kurs (der aktuell nur knapp über $200 liegt) unter diese Marke fallen, erwarten viele Analysten einen deutlichen Kursabfall, dessen Boden schwer zu prognostizieren ist.

Optimisten sehen in der aktuellen Unsicherheit jedoch eine Gelegenheit. Sollte Buterin mit seinem ETH 2.0 den Cryptomarkt tatsächlich revolutionieren, dürfte es einen Einstieg in Ethereum nie wieder günstiger geben als heute.

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

Ethereum 2.0 lässt große Zweifel am Wert von ETH bei Funds Manager aufkommen

Advertisement

In den letzten Wochen hat die Aufregung um das Upgrade von Ethereum 2.0 stark zugenommen.

Die Aufregung dreht sich um die Verbesserungen, die das Upgrade für die Ethereum-Blockchain bringen soll. Bei der Ethereum Asia Supermeetup von Token2049 im März 2019 berichtete Vitalik Buterin vor einem interessierten Publikum über das langerwartete Upgrade:

[Es ist] eine Möglichkeit, technische Verbesserungen, wie PoS und Sharding, zusammenzubringen, um die virtuelle Maschine, Merkle Trees, die Effizienz des Protokolls und eine ganze Reihe kleiner technischer Dinge zu verbessern, von denen Sie noch nie etwas gehört haben.

Während viele erwarten, dass die Aufrüstung der Ethereum Blockchain mit einem stark ansteigenden Ethereum Kurs Hand in Hand geht, argumentiert ein Fondsmanager das Gegenteil.

Ethereum 2.0 könnte das Investitionspotential von ETH verringern

Kelvin „Spartan Black“ Koh von The Spartan Group – einer in Südostasien ansässigen Crypto-Asset-Investmentfirma und Beratungsfirma – sagte, er sei derzeit bei Bitcoin bullischer als bei Ethereum.

Er führte diese Behauptung darauf zurück, dass sie bei The Spartan Group eine „beträchtliche Unsicherheit“ bezüglich des Upgrades sehen, weshalb sie zögern, ETH als mittel- bis langfristige Investition zu optimieren.

Sie wollen erst weiterhin die Entwicklungen beobachten, um die Crypto-ökonomischen Implikationen und die Auswirkungen auf den Ethereum Kurs zu verstehen. Gleichzeitig streiten sie das damit verbundene Potential für ETH nicht ab, allerdings überwiegt aktuell noch die Unsicherheit.

Marktsegment zeigt sich gegenüber dem Ethereum Kurs weiterhin bullish

Auf der Gegenseite gibt es genug andere Marktteilnehmer, die der Einführung von Ethereum 2.0 sehr bullish gegenüberstehen.  So hat beispielsweise der Analytiker Adam Cochran spannende Erkenntnisse aus seiner Studie der 10.000 reichsten ETH-Adressen geteilt und gibt einen sehr bullishen Ausblick auf die Einführung des Upgrades.

Insgesamt scheint das Marktsegment eher auf einen steigenden Ethereum Kurs zu setzen. Währenddessen berichtet die Crypto News und Trading-Webseite Bitcoin-Bude aber auch darüber, dass es 3 Gründe gibt, warum das für Investoren von ETH schrecklich schief gehen könnte.

Die Quintessenz ist allerdings, dass aktuell eine große Ungewissheit darüber herrscht, wie sich der gesamte Crypto-Markt in den nächsten Wochen entwickeln wird. Während sich langfristig die meisten Anleger nach wie vor bullish zeigen, teilen sich die Meinungen hinsichtlich der kurz- und mittelfristigen Entwicklung am Markt.

Doch Ungewissheit ist auch immer eine gute Gelegenheit, um lukrative Handels- und Investitionsentscheidungen zu treffen. Denn wo das Risiko höher ist, dort ist in der Regel die Aussicht auf lukrative Gewinne auch besser.

Was denkst du? Was erwartet den Ethereum Kurs als nächstes?

Wenn du eine Ahnung haben solltest, wohin sich der Ethereum Kurs als nächstes bewegt, könnte das eventuell für dich eine Chance sein, davon zu profitieren. Dabei liegt die Entscheidung ob und wie du dich am Markt positionierst natürlich einzig und allein bei dir. Gerne helfen wir dir aber dabei, die richtige Anlaufstelle für deinen Handel zu finden. Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

75% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Ethereum mit Fehlausbruch, Ripple und IOTA weiterhin schwach

Advertisement

Der Kurs von Ethereum (ETH) handelt erneut im Bereich der psychologisch wichtigen 200 US-Dollar Marke. IOTA (mIOTA) und Ripple (XRP) tendieren weiter richtungslos und drohen bei einer Schwäche am Gesamtmarkt ihren bearishen Trend der Vorwochen wieder aufzunehmen.

Ethereum (ETH): Den Bullen droht die Kraft auszugehen

Kurs: 203,32 US-Dollar (Vorwoche: 203,84 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 211 US-Dollar, 217 US-Dollar, 228US-Dollar, 245 US-Dollar, 260 US-Dollar, 288 US-Dollar

Unterstützungen: 195 US-Dollar, 189 US-Dollar, 182 US-Dollar, 175 US-Dollar, 160 US-Dollar, 153 US-Dollar

  • Erste Kursschwäche drückt Ether-Kurs zurück in Richtung der 200 US-Dollar.
  • Widerstand bei 217 US-Dollar mehrere Tage unüberwindbar.
  • Wichtiger Support bei 184 US-Dollar muss auf Tagesschlusskurs halten.

Nach einem 3-tägigen Versuch, das Resistlevel um 217 US-Dollar zu überwinden, geht dem Kurs von Ethereum aktuell etwas die Puste aus. Der Kurs droht unter den gleitenden Durchschnitt der letzten 20 Tage (EMA20) (rot) zu rutschen, was ein erstes bearishes Zeichen wäre. Der Ausbruch aus der Bullenflagge zu Wochenbeginn könnte in einem Fehlausbruch enden und den Ether-Kurs erneut konsolidieren lassen.

Bullishe Variante (Ethereum)

Der Kurs von Ethereum handelt nach einem kurzen Rückfall in die bullishe Flagge am gestrigen Donnerstag den 21. Mai weiter im Bereich des EMA20 (rot). Der EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) stellen aktuell den ersten Widerstandsbereich im Tageschart dar. Kann der ETH-Kurs beide gleitenden Widerstände zeitnah zurückerobern dürften die Bullen abermals Mut fassen und einen neuen Anstieg in Richtung der 211 initiieren. Auch ein erneutes Anlaufen in Richtung des Wochenhochs bei 217 US-Dollar wäre vorstellbar.

Schaffen es die Käufer auch den Bereich um das 61er Fibonacci-Retracement per Tagesschluss nach oben zu durchstoßen, dürfte der Kurs von Ethereum zeitnah in Richtung des April-Hochs bei 228 US-Dollar ansteigen. Hält die bullishe Stimmung am Gesamtmarkt an, ist auch das 78er Fibonacci-Retracement bei 245 US-Dollar ein realistisches Kursziel. Bei einem weiteren bullishen Kursverlauf in den kommenden Tagen sind auch mittelfristig Ziele bei 260 US-Dollar sowie maximal 289 US-Dollar vorstellbar. Das multiple Widerstandscluster aus 2020er Jahreshoch, Trendkanaloberkante und horizontalem Widerstand ist weiterhin als Extensions-Ziel des bullishen Kursverlaufs anzusehen.  

Bearishe Variante (Ethereum)

Schaffen es die Bären den Ether-Kurs unterhalb der 211 US-Dollar zu halten und in der Folge zurück in die bullishe Flagge konsolidieren zu lassen, erhöht sich die Chance auf ein bearishes Reversal spürbar. Als Gradmesser fungiert weiterhin der EMA200 (blau). Das Ziel der Bären muss es sein, diesen massiven Support per Tagesschluss nach unten zu durchbrechen. Rutscht der Ether-Kurs weiter ab und kann sich nicht an der 176 US-Dollar stabilisieren, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten Test der Trendkanalunterkante bei 170 US-Dollar. Bricht der ETH-Kurs per Tageschluss auch diesen Support, führt dieses zu einer Aktivierung des Kursziels bei 160 US-Dollar. Als maximales Kursziel ist auch diese Woche die Unterstützung bei 153 US-Dollar zu nennen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI fiel diese Woche zurück in seine neutrale Zone und notiert wie in der Vorwoche unverändert bei 53. Erst ein Ausbruch über die 55 aktiviert ein frisches Kaufsignal auf Tagesbasis. Der MACD-Indikator handelt hingegen im negativen Bereich und hat ein Verkaufssignal anliegen. Auf Wochensicht handelt der RSI weiterhin in der neutralen Zone zwischen 45 und 55 und kann keine neuen Impulse liefern.

Ripple (XRP): Kurs im Wochenvergleich unverändert

Kurs: 0,203 US-Dollar (Vorwoche: 0, 201 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,207 US-Dollar, 0,227 US-Dollar, 0,236 US-Dollar, 0,244 US-Dollar. 0,256 US-Dollar, 0,267 US-Dollar

Unterstützungen: 0,188 US-Dollar, 0,185 US-Dollar, 0,175 US-Dollar, 0,166 US-Dollar, 0,149 US-Dollar, 0,129 US-Dollar

  • Resist bei 0,207 US-Dollar aktuell unüberwindbar für die Bullen.
  • Supertrend bei 0,188 US-Dollar als wichtiges Unterstützungsniveau.
  • Abwärtsrisiken überwiegen, solange kein neues Wochenhoch ausgebildet wird.

Bereits in der vergangenen Woche war Ripple der Underperformer unter den Top-10 Altcoins.  Auch in dieser Woche tendiert der XRP-Kurs weiter schwach und schaffte es nicht den Widerstand bei 0,207 US-Dollar zu überwinden. Ripple handelt weiterhin unterhalb des EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) und droht somit erneut in Richtung des Supertrends bei 0,188 US-Dollar abzurutschen und damit neues Abwärtspotential zu entfalten.

Bullishe Variante (Ripple)

Solange der XRP-Kurs es nicht schafft den Widerstand bei 0,206 zu überspringen, haben die Bären vorerst das Zepter in der Hand.  Erst ein dynamisches Überwinden dieses Kursniveaus würde den Weg für einen Retest des EMA200 (blau) bei 0,227 US-Dollar frei machen. Kann auch dieser zentrale Widerstand nach oben durchbrochen werden, kommt es zu einer Aktivierung der Kursziele bei 0,236 US-Dollar und 0,247 US-Dollar. Als maximales Kursziel auf der Oberseite fungiert weiterhin der wichtige Widerstand bei 0,268 US-Dollar.  Dieses „Make-or-Break“ Level ist nach wie vor entscheidend für die mittelfristige Richtungsbestimmung des Kurses von XRP.

Bearishe Variante (Ripple)

Schafft es der XRP-Kurs nicht zeitnah zurück über das 38er Fibonacci-Retracement bei 0,202 US-Dollar, ist mit einem erneuten Anlaufen des Supportlevels bei 0,185 US-Dollar zu rechnen.  Bei anhaltender Schwäche ist auch ein Retest des Vorwochentiefs bei 0,176 US-Dollar wahrscheinlich. Kann der Kurs von Ripple nicht von der relativen Stärke am Gesamtmarkt profitieren und konsolidiert weiter bearish, aktiviert dieses Kursziel auf der Unterseite bei 0,166 US-Dollar (23er Fibonacci-Retracement) sowie bei anhaltender Schwäche auch das maximale Ziel bei 0,149 US-Dollar.  

Indikatoren (Ripple)

Die Indikatoren neigen sich wieder gen Süden und trüben das Bild für die Bullen erneut. Der RSI-Indikator handelt wie in der Vorwoche in der neutralen Zone bei 49 und liefert abermals keine frischen Impulse. Der MACD hat weiterhin ein schwaches Verkaufssignal auf Tagesbasis anliegen. Auf Wochensicht zeigt sich ein ähnliches Bild. Die geringe Kursspanne der letzten 7 Tage lässt beide Indikatoren auf Wochensicht richtungslos seitwärts tendieren.

IOTA (mIOTA): IOTA-Kurs scheitert mehrfach an EMA200  

Kurs: 0,196 US-Dollar (Vorwoche: 0,207 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,205 US-Dollar 0,214 US-Dollar, 0,227 US-Dollar, 0,243 US-Dollar, 0,258 US-Dollar, 0,267 US-Dollar

Unterstützungen: 0,180 US-Dollar, 0,174 US-Dollar, 0,165 US-Dollar, 0,145 US-Dollar 0,125 US-Dollar, 0,110 US-Dollar

  • Der IOTA-Kurs kann den Kreuzresist bei 0,211 US-Dollar nicht überwinden.
  • Erstes Kursziel bei 0,223 US-Dollar vorerst unerreichbar.
  • Kursunterstützung bei 0,165 US-Dollar weiterhin als letzter Rettungsanker.

Der Kurs von IOTA handelt diese Woche weiter in seinem orangen Aufwärtstrendkanal und schafft es abermals nicht den EMA200 (blau) nach oben zu durchbrechen. Der Kurs fiel am Donnerstag, den 21. Mai, unter den grünen Widerstandsbereich, versucht aber am Freitag, den 22.Mai, abermals zurück in den Bereich um 0,20 US-Dollar anzusteigen. Eine Rückeroberung des EMA20 (rot) ist als wichtiger Gradmesser für die Bullen anzusehen, da eine Stabilisierung oberhalb dieses gleitenden Mittelwerts einen neuen Angriff auf der Oberseite ermöglichen würde.

Bullishe Variante (IOTA)

Das 38er Fibonacci-Retracement bei 0,188 US-Dollar fungiert auch diese Woche als wichtige Kursunterstützung für die Bullen. Erst wenn die Bullen den MIOTA-Kurs in Richtung des Kreuzresists aus EMA200 (blau) und gelber Abwärtstrendlinie ansteigen lassen können, ergibt sich ein mögliches Ausbruchsszenario. Wird dieser Key-Resist bei 0,214 US-Dollar per Tagesschlusskurs überwunden, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für eine bullishe Fortsetzung in Richtung der 0,243 US-Dollar. Als maximales Kursziel auf der Oberseite ist weiterhin das 61er Fibonacci-Retracement bei 0,258 US-Dollar einzuplanen.

Bearishe Variante (IOTA)

Bricht der MIOTA-Kurs per Tagesschluss aus dem orangen Trendkanal nach unten aus, werden die Bären unmittelbar versuchen den Kurs von IOTA in Richtung der 0,164 US-Dollar zu drücken. Die blaue horizontale Supportlinie fungiert hier aktuell als Gradmesser für die mittelfristige Kursentwicklung. Wird die 0,164 US-Dollar ebenfalls per Tagesschlusskurs unterboten, ist das kurzfristige Kursziel für die Bären bei 0,154 US-Dollar zu sehen. Ein Unterschreiten dieses Unterstützungslevels dürfte den MIOTA-Kurs direkt in Richtung 0,142 US-Dollar einbrechen lassen. Gibt auch der Gesamtmarkt keine frischen bullishen Impulse und konsolidiert ebenfalls, droht ein zeitnaher Retest der roten Abwärtstrendlinie bei 0,125 US-Dollar. Hier verläuft auch die pinke horizontale Unterstützung, dessen Unterschreitung das maximale Kursziel auf der Unterseite bei 0,110 US-Dollar aktiviert.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI ist diese Woche erneut zurück in die neutrale Zone gefallen, unternimmt aktuell jedoch einen zweiten Ausbruchsversuch. Der MACD-Indikator tendiert auf Tagessicht richtungslos und liefert keine frischen Impulse. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch auf Wochensicht. Zwar handelt der RSI-Indikator wieder in der neutralen Zone – ein Kauf- oder Verkaufssignal konnte jedoch bisher nicht ausgebildet werden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Ethereum Kurs Verdreifachung? Trader prognostiziert Preis von 750 USD

Advertisement

Die Kurse der meisten Kryptowährungen haben in den letzten Wochen eine starke Performance gezeigt. Doch trotz der Freude über ein Plus von z.B. über 30% bei BTC seit Jahresbeginn und einer schnellen Erholung nach dem 50% Crash am 12. März, muss man leider sagen, dass die meisten Coins immer noch sehr weit von ihren bisherigen Allzeithochs entfern sind. Bei BTC sind es knapp 50%, bei Ethereum sogar 85%.

Ethereums Allzeithoch lag Anfang 2018 bei ca. 1430 USD. Momentan notiert der Kurs zwar wieder über der 200 USD Marke bei zum Zeitpunkt des Verfassens des Artikels 210 USD. Nicht wenige ETH Investoren fragen sich bei diesen Zahlen, ob das bisherige ATH überhaupt noch einmal erreicht wird und wenn ja wann. Aus diesem Grund werfen wir in diesem Artikel einen kurzen Blick auf die Analyse eines Traders, der eine Verdreifachung des Ethereum Kurs auf 750 USD in den nächsten Monaten für möglich hält.

Google Abonnieren

Ethereum Kurs bald bei 750 USD?

Laut dem Trader Josh Olsewicz könnte sich der Ethereum Kurs am Beginn einer signifikanten Rallye befinden. Konkret prognostiziert er in einem Twitter Post eine ETH Preis Verdreifachung auf 750 USD. Im Zusammenhang mit der Grafik, die zeigt, dass ETH kurz davor steht, den entscheidenden Ichikomou-Cloud-Widerstand zu brechen, schreibt er:

Einwöchiger Ethereum Chart. Ende bis Ende auf $750 Auslöser wahrscheinlich innerhalb der nächsten Monate.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


ETH kurzfristig besser, langfristig schlechter

So unwahrscheinlich das Eintreten der Prognose von Olsewicz ist, so interessant ist, dass der Ethereum Kurs beim Eintreten seinen prognostizierten 750 USD ebenfalls ca. 50% von seinem ATH bei 1430 USD entfernt wäre. Damit würde der ETH Kurs zu BTC aufschließen, dessen Kurs aktuell lediglich 50% von seinem Allzeithoch bei ca. 20.000 USD entfernt ist.

Letztlich handelt es sich bei diesen Zahlenspielen allerdings trotzdem nur um reine Spekulation. Es ist nämlich sehr unwahrscheinlich anzunehmen, dass der Ethereum Kurs plötzlich zu einer Rallye ansetzt, die zu einer Verdreifachung führt und der Bitcoin Kurs bei seiner Marke von um die 10.000 USD hängen bleibt. So oder so steht BTC aktuell als Investment, gemessen am aktuellen Verlust zum bisherigen Allzeithoch, besser dar.

Das Gleiche kann man kurzfristig betrachtet allerdings nicht behaupten. Seit Anfang des Jahres (Year-to-Date =YTD) konnte der Ethereum Kurs um satte 61,5% zulegen, wohingegen der Bitcoin Kurs „nur“ um 33% zulegen konnte. Unter diesem Zeitraum betrachtet, kann Ethereum das Rennen also für sich entscheiden.

Spannend zu beobachten wird sein, wie das Rennen zwischen ETH und BTC im Jahresverlauf weiter geht und wer das Rennen am Ende des Jahres für sich entscheiden kann. Falls du von Ethereum überzeugt bist oder dein Crypto-Portfolio neben BTC mit ETH diversifizieren möchtest, haben wir noch einen wichtigen Tipp für dich:

Möchtest du dich bei Ethereum rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Bitcoin besitzt 140 mal mehr täglich aktive Adressen als XRP

Advertisement

Bitcoin (BTC) führt weiterhin den Beliebtheitswettbewerb unter den Top-Kryptowährungen an – sie hat jedoch weniger Adressen als Ethereum, die tatsächlich Coins erhalten. 

Nach Angaben des On-Chain-Marktanalysten Glassnode verfügt Bitcoin über fast dreimal so viele aktive Adressen pro Tag wie Ethereum (ETH), elfmal mehr als Litecoin (LTC) und 140 Mal mehr als Ripple (XRP).

Bitcoin: Aktive Adressen vs. Ethereum: Aktive Adressen vs.

Quelle: Glassnode

Bitcoin wächst schneller als anderen

Die Anzahl der täglich neu erstellten Bitcoin-Adressen ist fast fünfmal so hoch wie die von Ethereum. Die neuen Bitcoin-Adressen erreichten am Tag nach der Halbierung von Bitcoin innerhalb von 24 Stunden fast 470.000, während Ethereum täglich nur um 90.000 neue Adressen zunahm 

Bitcoin: Neue Adressen vs. Ethereum: Neue Adressen

Quelle: Glassnode

Die Anzahl der Adressen mit mehr als 0,1 BTC und mehr als 1 BTC erreichte ebenfalls Rekordhöhen von 3.053.970 bzw. 815.698.

Ist es wahres Wachstum?

95% der Gesamtzahl der existierenden Bitcoin-Adressen – 626 Millionen – enthalten jedoch keine Bitcoins. Dies stellt den Zustand des tatsächlichen Wachstums des Netzwerks in Frage.

Bitcoin: Adressen mit 0 Bitcoins vs. Bitcoin: Adressen insgesamt

Quelle: Glassnode

Ethereum sieht positiv aus

Nach dem Bullenlauf 2017/2018 wurden Millionen von Bitcoin-Adressen mehrfach auf Null geleert, die Anzahl der Ethereum-Adressen mit einem positiven Saldo stieg jedoch weiterhin stetig an.

Seit Februar 2019 hat Ethereum Bitcoin bei der Anzahl der “leeren” Adressen überholt und verfügt derzeit über fast 10 Millionen mehr als Bitcoin. Die Notwendigkeit, Adressen mit kleinen Mengen Ethereum für Sprit zu behalten, kann einen Teil des Unterschieds ausmachen.

Bitcoin: Adressen mit 0 Bitcoins vs. Ethereum: Adressen mit 0 Ethereum

Quelle: Glassnode

Die Anzahl der aktiven Wallets zu der Anzahl der leeren Wallets bei Bitcoin und Ethereum liegt bei 3% bzw. 0,8%. Angesichts der Tatsache, dass Ethereum Millionen weiterer Adressen mit Token enthält, aber nur ein Drittel der aktiven Adressen von Bitcoin, deutet dies darauf hin, dass kleine Hodler und Netzwerkbenutzer eher dazu neigen, in Ethereum zu investieren, während große Hodler und Händler eher in Bitcoin investieren.

Grayscales Bitcoin-Bestand steigt auf über 3 Mrd. US-Dollar an

Advertisement

Grayscale, ein bedeutender Fonds für die Verwaltung digitaler Vermögenswerte, konnte in diesem Jahr weitere Zuwächste verzeichnen. Damit erreicht das verwaltete Gesamtvermögen (AUM) neue Höchststände.

Laut einem Tweet vom 19. Mai belief sich der Gesamt-AUM von Grayscale auf 3,8 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von über 80% gegenüber 2,1 Milliarden US-Dollar im Mai 2019.

Das Bitcoin-Vertrauen gewinnt weiter an Dynamik 

Der Bitcoin-Trust (BTC) von Grayscale hat weiterhin andere Kryptowährungen im Fonds angeführt und macht 3,36 Mrd. USD oder 89% des gesamten AUM des Unternehmens aus. Der Wert des Bitcoin-Investmentfonds von Grayscale stieg von 1,9 Mrd. US-Dollar im Vorjahr um 76%. Gleichzeitig ging der Anteil des Bitcoin-Fonds von Grayscale leicht von 94% im Mai 2019 zurück.

AUM von Grayscale im Mai 2020 Quelle: Twitter

Der massive Anstieg des Vertrauens in Grayscales Bitcoin-Fonds ist auf einen deutlichen Anstieg des BTC-Preises gegenüber dem Vorjahr zurückzuführen. Momentan notiert Bitcoin bei 9.745 US-Dollar, was einem Anstieg von rund 30% gegenüber 7.600 US-Dollar des Vorjahres entspricht.

Bitcoin-Kurs im Jahresvergleich. Quelle: Coin360

Den Daten zufolge ist der Grayscale Ethereum (ETH) Fond nun der zweitgrößte unter den insgesamt 10 Fonds. Der Grayscale ETH Fonds macht 289 Millionen US-Dollar aus, gefolgt vom Grayscale Ethereum Classic (ETC) Fonds, der 73 Millionen US-Dollar hält.

Grayscale wurde 2013 von der Digital Currency Group gegründet und ist ein bedeutender globaler Krypto-Investmentfonds. Der Fonds wird von globalen Behörden wie der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde der Finanzindustrie und der Securities Exchange Commission reguliert. Berichten zufolge war Grayscale der erste Fonds für digitale Assets, der im Januar 2020 mit der Berichterstattung an die SEC begann.

Im April 2020 berichtete Grayscale, dass das Unternehmen rund 1,7% des gesamten Bitcoin-Angebots an seinem Grayscale Bitcoin Fonds hielt. Zu dieser Zeit gab das Unternehmen auch bekannt, dass es trotz der durch die COVID-19-Pandemie ausgelösten Krise sein bisher bestes Quartal verzeichnet habe.