Bloomberg-Bericht: Kommt bald das Tether-Ether-Flippening?

Advertisement

Die Bank verlange viel zu hohe Gebühren für Kryptowährungen. Das wollen einige Karteininhaber nicht hinnehmen.

Die größte Bank der Vereinigten Staaten, JP Morgan Chase & Co. hat infolge einer Sammelklage ein juristisches Verfahren mit 2,5 Millionen US-Dollar beigelegt. Dabei handelte es sich um den Vorwurf unangekündigte Änderungen an der Gebührenordnung für Krypto-Käufe mit Kreditkarten vorgenommen zu haben.

Brady Tucker, Ryan Hilton und Stanton Smith beschuldigten die sechstgrößte Bank der Welt vor dem Bundesgericht Manhattan, zu hohe Gebühren und Zinsen von Kunden zu verlangen, die mit ihrer JPMorgan-Kreditkarte auf Internetplattformen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum kaufen. Die Bank hatte seit 2018 auf einmal angefangen, Krypto-Einkäufe auf Internetplattformen als Bargeld-Auszahlungen zu verbuchen, statt als Onlinekäufe.

JPMorgan hatte die Vorwürfe zunächst zurückgewiesen. Nach zwei turbulenten Jahren und mehreren juristischen Verfahren gaben die Prozessparteien am 10. März bekannt, sich außergerichtlich auf die Vergleichssumme von 2,5 Millionen US-Dollar geeinigt zu haben. Am 26. Mai wurde das zuständige Gericht darum gebeten, die Vereinbarung zu bestätigen.

JPMorgan ist nicht das einzige Finanzinstitut, das für Krypto-Käufe hohe Gebühren erhebt. Weitere Karteninhaber klagten auch gegen Visa und Mastercard, die die Gebührenregeln mehrerer Krypto-Exchanges unerwartet änderten.

OMG: Darum stieg der Wert dieses Projekts so stark

Advertisement


OMG Network

Eine Stablecoin wie Tether ist eine absolut geniale Sache, da der User so ganz einfach Millionen von Dollars im Web herumschieben kann. Nur, ganz kostenlos ist das nicht. Ethereum stellt die Blockchain und den ERC20-Standard zur Verfügung und will dafür natürich etwas haben und zwar nennt sich der Ethereum Treibstoff „Gas“ und dieser wird in Gwei verrechnet. Und je mehr Token im Ethereum-Netzwerk verschickt werden, desto höher steigt die Nachfrage und damit der Preis. Als Konkurrenz und günstige Alternative verwendet das Tether Projekt nun additiv die Ethereum Sidechain OMG. Diese Ethereu Sidechain war früher unter dem Namen OmiseGo bekannt und wurde nun zu OMG Network umbenannt. Das Rebranding und vor allem die Ansage von Tether, das OMG Netzwerk nutzen zu wollen, liss den Kurs in den letzten Tage in die Höhe schnellen.

OMG Sidechain geht live

Die OMG Sidechain ist seit dem 1. Juni am Netz. Auf dem „Proof of Authority“-Konsens-Mechanismus basierend, erinnert sie stark an die Pläne von IOTA oder dem, was Ripple bereits umgesetzt hat. Damit können nun auch die Tether-Dollar auf der OMG Sidechain migrieren. Bereits Mitte 2019 hatte Tether die Liquid-Sidechain von Blockstream genutzt. Die OMG Sidechain soll nun deren Platz einnehmen und für Nutzer vor allem Vorteile bei den Gebühren und der Transaktionsdauer mit sich bringen.
Ähnlich wie bei Bitcoin, soll auch die Ethereum-Sidechain durch Transaktionsgebühren finanziert werden. Die Miner erhalten ihren Reward in Form einer sogenannten „Subvention“, welche die Wirtschaftlichkeit des Netzwerks gewährleistet. Geplant sind Subventionen im niedrigen Prozentbereich, welche langfristig bestehen bleiben sollen.

Steigende Transaktionsgebühren

Aktuell steigen die Transaktionsgebühren bei allen Kryptowährungen und nehmen insbesondere bei bekannten Währungen wie Bitcoin einen immer größeren Wert ein. Zum Vergleich: eine einfache Bitcoin-Transaktion kostet aktuell rund zwei Euro. Soll die Transaktion schnell abgewickelt werden, wird es sogar noch teurer. Bei Ethereum liegen die Transaktionskosten derzei bei unter 20 Cent, doch auch hier könnte es zu Preiserhöhungen kommen. Zudem ist die Transaktionsdauer nicht genau kalkulierbar, weshalb die Ethereum-Blockchain für Tether-Transaktionen zunehmend ungeeigneter wird. Hinzukommen die oftmals „Gas“-intensiven Smart Contracts, welche bei vereinzelten Transaktionen zu ungewöhnlich hohen Gebühren führen. Vor allem Token und Wechsel können unter Umständen bis zu fünf Euro kosten. Die Transationsgebühren pro Tag belaufen sich auf 1’500 bis 2.000 Tether, was zwischen 330’000 und 440’000 Euro entspricht.

Quellen:







Bei diesem Unternehmen zahlen Anleger 1.800 USD pro Ether (ETH)

Advertisement

Der Ethereum-Trust von Grayscale schießt in den letzten zwei Tagen enorm nach oben. Es scheint, dass immer mehr institutionelle Anleger auch großes Interesse an Ethereum haben.

Ethereum Trust schießt nach oben

Über den Grayscale Ethereum Trust (QTCQX: ETHE) können Anleger innerhalb traditioneller Anlageinstrumente auch in Kryptomärkte, in diesem Fall Ethereum, investieren.

Der Preis von ETHE schloss im Vormonat unter dem Niveau von 120 US-Dollar, hat aber in den ersten Junitagen enorm an Fahrt aufgenommen. Der ETHE-Preis hat die Februar-Höchststände wieder erreicht und wird derzeit bei 177 US-Dollar gehandelt.

Die Ethereum-Bestände (ETHUSD) pro Aktie sind ebenfalls sehr hoch: 22,78 USD pro Aktien. Das bedeutet, dass jede Aktie mit 0,09 ETH mit den Grayscale-Beständen korreliert.

Der ETHE-Preis liegt bei ca. 0,75 Ether, weshalb die Bewertung eines Grayscale-Ethers durch die Anleger etwa 1.800 USD beträgt.

Der Organisator des Michigan Ethereum Meetup, Alexander Fischer schrieb dazu auf Twitter:

Aufgrund dieser Tatsache gehen viele Ethereum-Fans nun davon aus, dass ETH stark unterbewertet ist.

Der erfahrene Investor Andrew King glaubt, dass ein derart enormer Geldzufluss ein auf Ether basierendes Instrument seine kurzfristige Laufzeit befeuern wird. ETH-Inhaber können dieses Asset laut ihm also zurecht optimistisch bewerten.

Für andere handelt es sich dabei einfach nur um eine Blase, ein total überhyptes Produkt, dass  zu einer rückläufigen Umkehr führen könnte.

Der Investmentgigant Grayscale ist ein Pionier, wenn es um die Verbindung traditioneller Anlageinstrumente und dem Krypto-Markt geht. Derzeit werden Aktien von neun Single-Coin-Trusts angeboten. Darunter bitcoin, Ethereum, XRP, ZCash und weitere, sowie ein diversifzierter Digital Large Cap Trust.

ETHE-Aktien werden auf der außerbörslichen Plattform OTCQX (auch Pink) gehandelt.

©Bild via Pixabay / Lizenz

EILMELDUNG: Bitcoin (BTC) stürzt auf BitMEX auf 8.600 US-Dollar

Advertisement

Lange hat die Freude für Bitcoin-Bullen nicht gedauert. Keiner hätte geglaubt, dass die 10.000 US-Dollar wieder einmal von nur so kurzer Dauer sind. In weniger als fünf Minuten ist der Bitcoin-Preis von rund 10.160 US-Dollar auf fast 8.500 US-Dollar zusammengebrochen.

Bitcoin bricht zusammen

In der Nacht vom 1. Juni auf 2. Juni ist es dem Bitcoin nach längerer Zeit gelungen, die 10.000 USD zu schaffen, was für sehr viel Freude in der Krypto-Welt gesorgt hat. Viele haben damit gerechnet, dass der Kurs nicht mehr unter 10.000 USD fallen wird und von jetzt an es weiter und weiter hochgeht, da sich der BTC für einige Stunden darüber halten konnte.

Es hat sich allerdings ganz anders herausgestellt, als von vielen erhofft. In wenigen Minuten ist der Bitcoin regelrecht von rund 10.160 US-Dollar auf 9.300 US-Dollar zusammengebrochen. Händler der Plattform BitMEX hat es am schlimmsten getroffen, dort ist der Kurs sogar auf 8.600 USD gefallen.

Wie auf dem Chart zu sehen ist, hat sich der Kurs aktuell etwas beruhigt und er Preis liegt wieder bei etwa 9.500 USD. Der Docht von BitMEX ist nicht auf allen Börsen aufgetreten.

Dadurch, dass der Preissturz so stark war, muss der Bitcoin (BTC) wieder mit alten Widerständen kämpfen. Ein sehr starker liegt zwischen 9.700 USD und 9.750 USD. Erst wenn dieser wieder überwunden ist, kann es wieder auf die 10.000 USD zugehen.

Wie fast bei jedem Bitcoin-Sturz, haben auch die Altcoins mitgelitten. Viele haben die Zuwächse der letzten 24 Stunden wieder vollständig verloren. So ist der Ethereum-Preis um 16 USD gefallen, was ungefähr 7 Prozent entspricht, gleiches gilt für andere Top-Coins.

Die Gesamtmarktkapitalisierung hat bei diesem plötzlichen Rückgang rund 14 Milliarden verloren.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Ethereum implementiert Layer-2-Skalierungslösung – Ist das der Anfang der Preis-Rallye?

Advertisement

Ethereum ist in Bezug auf Entwicklung und Preis auf dem Vormarsch mit der jüngsten erfolgreichen Einführung einer Reihe von Layer-2 (L2)-Skalierungslösungen.

Skalierung ist seit langem ein Thema, das das Ethereum-Ökosystem geplagt hat. Das hat die Entwickler jedoch nicht davon abgehalten, neue Lösungen und Plattformen dafür zu entwickeln.

Ethereum ist weiter auf dem Vormarsch

Der Mitbegründer von Ethereum, Vitalik Buterin, twitterte kürzlich über die anfängliche Einführung einer Reihe von Skalierungslösungen:

Während nicht alle hinsahen, ist die anfängliche Einführung der Layer-2-Skalierungsstrategie von Ethereum *im Grunde* erfolgreich gewesen. Was bleibt, ist Verfeinerung und Einsatz.

Eine der größeren Ankündigungen war die Einführung der Tether Stablecoin im OMG-Netzwerk. Das OMG-Netzwerk, früher bekannt als OmiseGO, ist eine ERC-20-basierte Plattform, welche die Plasma-L2-Skalierungslösung verwendet, um viel schnellere Transaktionen als Ethereum zu erzielen.


Ethereum Kurs AnalyseMöchtest du noch mehr Trading Content über den Bitcoin Kurs & Co.?

Dann tritt noch heute dem Trading & News Channel von Bitcoin-Bude.de bei und profitiere von vielen lehrreichen Markteinblicken. Sehe die Kursbewegungen schon kommen, bevor sie überhaupt da sind!   Jetzt Channel beitreten!


Plasma ist eine Off-Chain-Skalierungslösung, die von Buterin und Joseph Poon 2017 vorgeschlagen wurde. Sie ermöglicht die Erstellung von „Child“-Blockchains, die an die Hauptblockchain von Ethereum angehängt werden, um diese zu entlasten.

Bitfinex war eine der ersten Börsen, die Tether in die OMG integriert hat. Der CTO von Bitfinex, Paolo Ardoino, erklärte, dass die Migration von USDT-Werte-Transfers in das OMG-Netzwerk Kosten spart, die Leistung verbessert und den Druck auf die Root Chain verringert.

Wie im Tweet hervorgehoben wird, gab es in letzter Zeit mehrere andere L2-Implementierungen, die alle die Gesamtskalierbarkeit des Ethereum-Netzwerks verbessern, während es sich weiter entwickelt.

Ethereum Kurs performt besser als Bitcoin

Während sich Ethereum auf der fundamentalen Seite kontinuierlich verbessert und sein Produkt Stück für Stück weiterentwickelt, spiegeln sich diese Bemühungen ebenfalls in dem Ethereum Kurs wider.

Alleine in den letzten 7 Tagen ist der Ethereum Kurs um 21,75 Prozent gestiegen und liegt damit trotz des jüngsten Bitcoin Kurs Pump über die 10.000$-Grenze deutlich über der Performance von BTC, der in derselben Zeit einen Wertzuwachs von 13,65 Prozent verzeichnet.

Der Ethereum Kurs zeigt sich weiterhin bullish und könnte sich gerade mal am Anfang einer bedeutenden Preis-Rallye befinden.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Lies auch: Ethereum Kurs am Anfang einer Preisrallye von 90% oder mehr in den nächsten 2 Monaten? Trader halten Preise von über 700$ bis Jahresende möglich

Möchtest du den prognostizierten Aufstieg von Ethereum (ETH) nicht verpassen?

Solltest du von dem langfristigen Erfolg von Ethereum (ETH) aufgrund deiner eigenen Recherchen überzeugt sein und du noch auf der Suche, nach einem sicheren Handelspartner bist, wollen dir gerne dabei helfen, die richtige Anlaufstelle für dich zu finden.

Mit eToro findest du einen zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit moderaten Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Kryptowährungen auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro bietet all das und ist für Anfänger wie auch fortgeschrittene Händler intuitiv und einfach zu bedienen.

Worauf wartest du noch? Verpasse nicht länger die großen Bewegungen am Markt und handle jetzt!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Ethereum-basierte VR-Welt zeigt historischen SpaceX-Start live

Advertisement

Der erste Start eines reinen US-Raumfahrzeugs seit fast einem Jahrzehnt war nicht nur auf dem YouTube-Kanal der NASA zu sehen. Auch Nutzer der auf Ethereum basierenden Virtual-Reality-Welt Decentraland hatten quasi Sitze in der ersten Reihe.

Decentraland sagte in einem Tweet am 30. Mai, dass der jüngste SpaceX-Start über die VR-Welt live zu sehen sein werde. Die Nutzer konnten das Ereignis im virtuellen Auditorium der Plattform verfolgen, als Elon Musk beim ersten privaten, bemannten Start eines Raumschiffs in der Geschichte zwei Menschen in den Orbit schickte.

Screenshot vom Start von SpaceX auf Decentraland. Quelle: The Block Runner

Zuflucht in der virtuellen Welt

Es ist nicht das erste Mal, dass die über 12.000 Bewohner der VR-Welt einen unkonventionellen Zugang zu Großveranstaltungen bekommen haben. Als viele Länder wegen der Coronavirus-Pandemie ihre Grenzen noch geschlossen hatten, veranstaltete Decentraland im März die jährliche Coinfest-Konferenz in der virtuellen Welt.

Vor dem Start im Februar brachte die Plattform bei ihrem Initial Coin Offering im Jahr 2017 1 Mio. US-Dollar auf und ermöglichte Nutzern, virtuelle Parzellen mit der Währung der Plattform namens MANA zu kaufen. Vor kurzem belegte der Token Platz Zwei auf der Cointelegraph-Liste der fünf teuersten, nicht fungiblen Token des Jahres 2019.

Ethereum 2.0: Wie weiter mit der Nummer 2 am Kryptomarkt?

Advertisement

Während der Bitcoin die Schlagzeilen dominiert, wird beim berühmtesten Altcoin auf Hochtouren gearbeitet. Vom Timing her könnte die Situation kaum besser sein. Der BTC performt gut und Ethereum kann im Windschatten partizipieren. Diese Konstellation könnte sich durch den lange ersehnten „Ethereum 2.0“-Launch ändern. Doch was bedeutet der Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake für das Ökosystem? Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Entwicklung rund um Ethereum. 

30 Tage-Hoch zum Monatsende

Die Bullen haben sich durchgesetzt und die Kurse schiessen weiter nach oben. Ethereum kommt diese Situation sehr gelegen, um die 200 CHF-Marke nachhaltig zu überbrücken. Bei dem jüngsten Pump klettert der Chart auf ein neues 30 Tage-Hoch in Höhe von ca. 234 CHF. Die Trendlinie bei 236.58 CHF stellt den grössten Widerstand vor der wichtigen 250 CHF-Grenze dar. Aus der bearishen Perspektive liegt die nächste Unterstützungslinie nun bei 227,93 CHF. Der „Smart Contract“-Coin zaubert seit Tagen eine beeindruckende Performance auf das Krypto-Parkett. Allerdings stellt sich die Frage, wie abhängig ETH von dem First Mover ist.

M-Cap | CHF 25.507.283.859
CHF 229,26

0,03%

Noch hängt alles vom Bitcoin ab

Die alternativen Assets existieren in einer starken Abhängigkeit zur Nr.1-Kryptowährung. Die Market Cap von Ethereum (ca. 25 Mrd. CHF) macht weniger als ein Sechstel von der Marktkapitalisierung des Bitcoins (ca. 170 Mrd. CHF) aus. Generell liegen 65 % des gesamten Marktvolumens in BTC-Investments. Ethereum gilt als grösster Hoffnungsträger, um diesen Zustand zu verändern. Während der „Altcoin Season 2018“ zeigte ETH sein Potenzial. In wenigen Wochen schoss der Kurs auf ein Allzeithoch von 1.378 CHF. Viele Experten halten ein Comeback in dieser Preis-Range für durchaus realistisch.

Wird Ethereum unterschätzt?

Welchen Preis kann Ethereum im Jahr 2020 erreichen? Die Prognosen über den zukünftigen Kursverlauf schwanken. Während Portale wie wallstreetinvestor.com den Preis im „1-Year Forecast“ bei ca. 185 USD sehen, haben andere die Hoffnung an eine neue Altcoin Season noch lange nicht aufgegeben. Bis dato behält coincomments mit einer Prognose aus dem Vorjahr recht. Der bekannte Forex Trader TieuLong FX schätzt den Kurs für das Jahr 2021 gar auf einen Wert von 1.312 CHF (1.365 USD). Chartanalytisch verhalten sich viele Indikatoren durchaus bullish. Jedoch sollte dem Launch von „Ethereum 2.0“ eine fundamentale Bedeutung zukommen.

Ethereum kaufen und handeln

Ethereum 2.0 in den Startlöchern

Die ETH-Community wartet mit Spannung auf Neuigkeiten rund um „Ethereum 2.0“. Vor einigen Wochen äusserte sich ETH 2.0-Entwickler Justin Drake in einer AMA auf Reddit zu dem Zeitplan von ETH 2.0 wie folgt: „Ich bin mir sicher, dass wir im Jahr 2020 starten werden. […] Phase 0 wird sicherlich im Jahr 2020 starten. Die Audits sind vorbei und die Testnetze werden jede Woche stärker. Ich sehe keine Realität, in der die Phase 0 nicht im Jahr 2020 startet“. Seit über einem Jahr warten die User auf den lang ersehnten Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake. Der Start wurde in der Vergangenheit jedoch mehrfach verschoben.

Ethereum 2.0 – Ambitionierte Ziele

ETH 2.0 ist ein fortschreitendes Grossprojekt, das einen revolutionären Einfluss auf das gesamte Krypto-Space haben könnte. Dabei stehen die Dezentralität und Effizienz im Vordergrund. Die komplexe Beacon Chain und Casper bilden neuartige Kernelemente. Anders als beim Proof of Work baut der Proof of Stake auf einem Anteilsnachweis auf. Viele Experten schätzen den Proof of Work-Mechanismus wegen der hohen Energieverschwendung als ineffizient ein. Die Widerstandsfähigkeit, Sicherheit und die Vereinfachung bilden weitere Meilensteine in der Roadmap zu ETH 2.0.

„Lambo“-Rufe vor Comeback?

Viele User erinnern sich nur zu gerne an den Januar 2018 zurück. Die alternativen Assets übernahmen knappe 70 % der Gesamtmarktkapitalisierung und unzählige Analysten toppten sich mit euphorischen Prognosen gegenseitig. Die Begriffe „Moon“ und „Lambo“ (Prognose: 1 ETH würde den Wert von 1 Lamborghini haben) wurden in einer so beeindruckenden Häufigkeit mit Ethereum assoziiert, dass ein einzigartiger Boom entstand. Um Vitalik Buterin, das Mastermind hinter Ethereum, hat sich in den vergangenen Jahren ein regelrechter Hype entwickelt. Die Anhänger vertrauen auf 26-jährigen Ausnahmeentwickler. Nun liegt es an ihm und seinem Team.

Ethereum kaufen und handeln

Mehr News zu Ethereum

Jetzt Beitrag teilen

Ethereum Kurs mit besserer Performance als BTC – Wird 2020 das ETH Jahr?

Advertisement

Aufgrund der Tatsache, dass sich das Narrativ des digitalen Goldes rund um Bitcoin im Zuge der Coronakrise weiter verfestigt hat, konzentriert sich momentan viel Aufmerksamkeit auf die Nummer 1 aller Kyptowährungen. Doch wie sieht es aktuell bei Ethereum, der Nummer 2 aus? Überraschenderweise scheint ETH momentan im Windschatten von BTC zu stehen und von da aus anzugreifen. Ein Blick auf den Ethereum Kurs offenbart nämlich das, was die Konzentration der Aufmerksamkeit auf BTC verschweigt: die Nummer 2 schlägt aktuell und im ganzen Jahr 2020 die Performance von BTC. Wir fassen für euch zusammen.

Google Abonnieren

Ethereum Kurs schlägt BTC auf mehreren Ebenen

Gerade in den letzten Tagen über das verlängerte Wochenende konnte der Ethereum Kurs an Momentum gewinnen. Während es fundamental dafür keine genauer Erklärung gab, stieg der Kurs trotzdem innerhalb der letzten 5 Tage von ca. 200 USD auf zeitweise über 245 USD, was einer zwischenzeitlichen Performance von über 20% entspricht.

Laut Coin360 legte der Ethereum Kurs genauer gesagt in den letzten 7 Tagen ganze 16% zu und notiert aktuell zum Zeitpunkt des Verfassens des Artikels bei 233 USD. Mit diesen Werten kann ETH seinen großen Bruder Bitcoin klar um Längen schlagen. Die Nummer 1 aller Krytowährungen konnte nämlich im gleichen Zeitraum nur um knapp 8% zulegen.

Ethereum und Bitcoin Performance


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Doch damit nicht genug. Auch auf längeren Zeitabschnitten betrachtet läuft Ethereum BTC momentan den Rang ab. Während BTC in den letzten 30 Tagen um 7% zulegte, konnte ETH um 10% zulegen.

Das gleiche Bild zeichnet sich schon seit Beginn des Jahres ab. Wie das unten stehende Bild zeigt, liegt die YTD Performance von Ethereum bei satten +78% (!). Der Gewinn von Bitcoin kann sich mit +31% zwar auch sehen lassen, liegt allerdings auch hier deutlich hinter ETH.

YTD Performance ETH und BTC

Neuer Rekord bei Volumen für ETH Optionen

Passend zum Momentum, das Ethereum am Wochenende gewinnen konnte und für den aussichtsreichen Kursanstieg sorgte, konnte auch an anderer Stelle ein neuer Rekord aufgestellt werden. Gemeint ist damit das Trading Volumen für ETH Optionen auf der Crypto-Börse Deribit.

Wie die Crypto-Analyse Firma Skew berichtete, betrug das Volumen am Samstag knapp 20 Millionen USD. Zum Vergleich: der normale Wert ist in der Regel 9-mal niedriger.

Falls dich die Performance von Ethereum im Vergleich zu Bitcoin im Jahr 2020 überzeugt, du der Meinung bist, dass sich das dieses Jahr auch noch weiter fortsetzen wird und du deine eigene ausführliche Recherche gemacht hast, achte unbedingt auf die Auswahl der richtigen Exchange oder des richtigen Brokers. Dein Geld und deine Coins sind nämlich nur so sicher, wie der Partner, dem du dabei vertraust. Nach unseren eigenen Tests können wir dir deshalb u.a. wegen der Benutzerfreundlichkeit eToro als Anlaufstelle empfehlen. Zudem kann man hier nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen und so von jeder Marktlage profitieren. Bevor wir dir aber zu viel versprechen, klicke auf den Button und überzeuge dich einfach selbst!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Bitcoin Kurs auf 100.000$ innerhalb von 2 Jahren, Ripple kommt nach Europa, Ethereum Kurs von 700$ und Russland verbietet BTC

Advertisement

Willkommen zu unserem CryptoMonday Wochenrückblick der KW 22! Wie gewohnt gab es diese Woche wieder einiges nennenswertes zu berichten und so wundert es auch nicht, dass wir erneut mit einer ganzen Bandbreite interessanter News für euch aufwarten können.

Unsere Themen in dieser Woche reichen über den Bitcoin Kurs und seine aktuelle Situation sowie Einschätzungen über sein Preispotential in den nächsten 2 Jahren, über den Ethereum Kurs und den Anfang einer möglichen rasanten Kursrallye, über das Bitcoin Verbot in Russland, bis hin zu der Ripple News das XRP sich seinen Weg nach Europa bahnt.

Natürlich ist das bei Weitem noch nicht alles gewesen! Doch viel mehr soll an dieser Stelle auch nicht verraten werden, denn im Folgenden haben wir dir in gewohnter Montur die Highlights der letzten Woche häppchenweise und leicht verdaulich aufbereitet.

Damit aber genug der Vorrede. Viel Spaß bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick!

Lass uns im Anschluss wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.

Google Abonnieren


Bitcoin Kurs Analyse: Muss der BTC Kurs zuerst auf 6.600$ fallen, bevor er auf 15.000$ und darüber hinaus steigen kann?

BTC Kurs Analyse - Bitcoin Münze auf Candle Chart Abbildung, die Bitcoin Kurs zeigt

In dieser ausführlichen Bitcoin Kurs Analyse habe ich den kurz-, mittel- und langfristigen Trend vom BTC Kurs näher beleuchten.

Aktuell scheint es fast so, als würde der Bitcoin Kurs die 10.000 USD-Grenze erneut antesten wollen und wohlmöglich könnte es ihm diesmal gelingen. Doch was passiert, wenn er ein weiteres Mal daran scheitert?

Anhand von statistischen Daten, Chartmustern und historischen Kursverläufen werde ich versuchen ein mögliches Szenario abzubilden, laut welchem der Bitcoin Kurs zuerst einen weiteren Preisrückgang auf 6.600$ in Kauf nehmen muss, bevor er die 10.000$-Grenze überwinden und damit einen neuen Aufwärtstrend beginnen kann, der ihn mittelfristig auf 15.000$ und langfristig weit darüber hinaus tragen wird. Jetzt lesen.


Bitcoin Kurs bald 100.000$? Wahrer Wert von BTC liegt laut Kraken CEO bei 1 Billionen USD

Bitcoin (BTC) Kurs Rakete

Der CEO der in den USA ansässigen Crypto-Börse Kraken sagt, er glaube, dass der Bitcoin Kurs an der Schwelle zu einer neuen langfristigen Rallye auf 100.000 Dollar steht.

In einer neuen, von Pantera veranstalteten Telefonkonferenz sagt Jesse Powell, die Massen verstünden noch nicht, wie wichtig die Knappheit von Bitcoin und seine Unabhängigkeit von Banken und Zwischenhändlern sei. Er erwartet, dass sich das im kommenden Jahrzehnt ändern wird, falls und wenn der Wert des Dollars schwindet.

Wenn du mehr über seine Bitcoin Kurs Prognose erfahren möchtest und wissen willst, warum seiner Meinung nach der Wert von Bitcoin (BTC) noch immens höher sein müsste, schaue einfach in diesem Artikel vorbei.


Ethereum Kurs AnalyseMöchtest du noch mehr Trading Content über den Bitcoin Kurs & Co.?

Dann tritt noch heute dem Trading & News Channel von Bitcoin-Bude.de bei und profitiere von vielen lehrreichen Markteinblicken. Sehe die Kursbewegungen schon kommen, bevor sie überhaupt da sind!   Jetzt Channel beitreten!


Ethereum Kurs am Anfang einer Preisrallye von 90% oder mehr in den nächsten 2 Monaten? Trader halten Preise von über 700$ bis Jahresende möglich


Bitcoin Verbot in Russland? – 7 Jahre Gefängnis für Handel mit BTC

Bitcoin, Satoshi Nakamoto und Gerechtigkeit. Justitia hält Waage

Nach einem aktuellen Bericht des russischen Nachrichten- und Medienportals RT arbeiten Mitglieder des russischen Parlaments (Duma) an einem Gesetzesentwurf, der Kryptowährungen wie Bitcoin und Co. de facto zu einem illegalen Vermögenswert macht. Mit welchen Strafen die ‚Täter‘ dabei zu rechnen haben und welche Aktivitäten darunter fallen, haben wir in diesem Artikel näher beleuchtet.


5 Gründe, warum Ethereum & Crypto genau wie Visa eine neue Form von Geld werden können

Das Bild zeigt gestapelte Ethereum Münzen. Ethereum ist die größte Plattform für dApps und SmartContracts. Ethereum ist ein Kryptowährung.Auf Bitcoin-Bude.de gab es ebenfalls einen besonders interessanten Artikel, den wir gerne mit euch teilen wollten. Wenn du den Crypto-Raum schon eine Weile verfolgst, hast du wahrscheinlich schon ein paar der dunkelsten Momente inmitten von Marktturbulenzen miterlebt. Du hast dich vielleicht gefragt, ob und wann Ethereum mit DeFi ein Kernstück der Finanzinfrastruktur werden wird. Wir Menschen sind von Natur aus ungeduldig und erkennen manchmal nicht, dass ehrgeizige Projekte Zeit brauchen.

In solchen Fällen bietet es sich an, vergleichbare Bewegungen aus der Vergangenheit zu betrachten, um sich vor Augen zu führen, wie viel Zeit es damals gebraucht hat, bis Erfolgstorys dort angekommen sind, wo sie heute sind. Hinsichtlich der Adoption von Crypto gibt es einige beeindruckende Parallelen zwischen den Anfängen von Visa und Kryptowährungen von heute. Welche das sind, kannst du dir in diesem Artikel durchlesen.


Ripple kommt nach Europa und 10% der Transaktionen von USA nach Mexiko über XRP

Ripple (XRP) Kursanalyse: Auf dem Bild ist ein Ripple Coin mit einem preischart zu sehen.Eigentlich gehen traditionelle Investoren davon aus, dass auf eine Steigerung des fundamentalen Wertes eines Assets eine Steigerung im Kurs des Assets folgt.

Doch trotz der ständig neuen Partnerschaften und Erfolge aus bestehenden Partnerschaften von Ripple mit anderen Finanzunternehmen, kommt der XRP Kurs nach dem Crypto-Winter nicht so recht vom Fleck. Im Vergleich zu vor genau einem Jahr ist der Ripple Kurs über 60% im Minus und notiert aktuell bei 0,19 USD.

Trotz dieser Kurs-Misere wollen wir uns in diesem Artikel auf positive Ripple News konzentrieren, denn das Unternehmen hat trotzdem einiges zu feiern! Was genau das ist, erfährst du in diesem Artikel.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Was waren für dich deine persönlichen Crypto-Highlights dieser Woche? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem News-Channel!

[Bild: Shutterstock]

Ethereum (ETH) hat wieder die 220 US-Dollar geschafft

Advertisement

Während des großen Crashs Anfang März, bei dem der Bitcoin-Preis sogar unter 3.800 US-Dollar gefallen ist, hat es auch Ethereum stark erwischt. Seit dem ist es ETH allerdings gelungen, sich wieder recht gut zu erholen.

Ethereum legt zu

Ethereum (ETH) ist nach wie vor die zweitgrößte Kryptowährung am Markt. Seit langer Zeit ist es ETH gelungen wieder auf die 220 USD zu klettern, da der Preis in den letzten 24 Stunden um über 2 Prozent gestiegen ist.

Bereits im März ist es ETH gelungen, einen Preis von etwa 245 USD zu erreichen, bevor der Kurs am 8. März in den Tagen des Marktcrashs auf 237 gefallen war.

Am 13. März fiel der März dann sogar auf 108 USD. Seit diesem Tag ist ETH jedoch stetig nach oben geklettert.

Ein guter Preisanstieg folgte heute nach der Nachricht von Coinbase, dass ETH-Inhaber, die auf der Börse handeln, OmiseGo-Token (OMG) erhalten würden. Zuletzt veranstaltete OmiseGo im Sommer 2017 einen Airdrop. Zu diesem Zeitpunkt war OMG noch nicht auf Coinbase gelistet.

Letzte Woche startete Coinbase den Handel für OMG und kündigte an, dass alle ETH-Händler auch OMG Coin erhalten würden, um den Ausschluss vom ersten Airdrop so auszugleichen.

Vor der Listung von OMG auf Coinbase, war seit dem 18. Mai OMG bereits auf Coinbase Pro handelbar, was zu einem Anstieg von 25-prozentigen Anstieg bei eTH sorgte.

Der restliche Kryptomarkt sieht allerdings gemischt aus. Bitcoin ist leicht gesunken und zeigt Anzeichen, dass er noch weiter sinken könnte. Und sollte das der Fall sein, könnte damit wieder der gesamte Markt, der sich in den letzten Tagen gut erholt hat, wieder mitleiden.

©Bild via Pixabay / Lizenz

© Coincorner.ch