Monero Kurs Prognose – bricht Monero die Golden Ratio?

Advertisement

Kann der Monero Kurs die Golden Ratio brechen?

In unserer letzten Monero Kurs Prognose vom 11. Mai, als der Monero Kurs 61 $ betrug, schrieben wir:

“Nachdem der Moner Kurs letzten Moant an der Golden Ratio, in der Widerstandszone zwischen 61 $ – 73 $, abgewiesen wurde, findet der Monero Kurs diesen Monat am 0,382 Fib Niveau Unterstützung. Sofern diese Unterstützung aber gebrochen wird, findet der Monero Kurs erst wieder zwischen 39 – 44 $ und zwischen 26 und 29 $ Unterstützung. Dabei scheint der 50-Wochen-EMA ebenfalls als siginfikanter Widerstand zu fungieren, denn dort wurde der Monero Kurs zuletzt abgewiesen. Die Golden Ratio um die 70 $ Marke spielt eine entscheidende Rolle, denn einmal gebrochen, könnte der Monero Kurs wieder bullisch werden.”

Monero Kurs Prognose – der Kampf an der Golden Ratio!

Monero Kurs Prognose
Monero Wochenkurs – Tradingview

Der Monero Kurs befindet sich aktuell an der Golden Ratio bei 70 $, welche als starker Widerstand fungiert. Sofern der Monero Kurs die Golden Ratio bricht, könnte der Monero Kurs zum letzten Kurshoch bei der 100 $ Marke steigen, und somit bullisch aus dem Kursmuster ausbrechen.

Monero Kurs Prognose – Golden Crossover!

Monero Kurs Prognose
Monero Tageskurs – Tradingview

Im Tageskurs kam es nun zu einem Golden Crossover, was den Trend mittelfristig bestätigt. Nichtsdestotrotz benötigt der Monero Kurs mehr Handelsvolumen, um die Golden Ratio an der 70 $ Marke auch wirklich brechen hzu können. Der RSI zeigt schon eine leichte bärische Divergenz, was grundsätzlich für eine Korrektur spricht.

Monero Kurs Prognose – symmetrisches Dreieck!

Monero Kurs Prognose
Monero Monatskurs – Tradingview

Im Monatskurs wird ersichtlich, dass sich der Monero Kurs in einem symmetrischen Dreieck befindet, ein neutrales Kursmuster. Dieses kann entweder bullisch oder bärisch ausbrechen. Für einen bullischen Ausbruch müsste der Monero Kurs aber erst die Golden Ratio zu brechen. Für ein bärischer Ausbruch müsste der Monero Kurs unter das letzte Tief bei knapp 45 $ fallen.

Monero Kurs Prognose – Golden Ratio erreicht!

Monero Kurs Prognose
Monero Tageskurs – Tradingview

Gegen Bitcoin hatte der Monero Kurs das 0,382 Fib Niveau erreicht, und macht seitdem “lower highs”. Aktuell scheint der Monero Kurs mit dem 50-Tage-EMA zu kämpfen, welcher als signifikanter Widerstand fungiert. Unterstützung findet der Monero Kurs bereits zwischen 0,0062 – 0,0067 BTC.

Du möchtest Trading lernen? Werde ein Trading Schüler und Teil der Premium Community von Cryptoticker. 

Hier geht’s zur Telegram Trading Gruppe

Beste Grüße und erfolgreiche Trades

Konstantin

Monero Kurs Prognose Schloss Symbol im Fokus zwischen Codezeilen
Monero Kurs Prognose© Cryptoticker

IOTA Kurs Prognose – wird Iota die Golden Ratio jetzt brechen?

Advertisement

Der IOTA Kurs ist bis zur Golden Ratio gestiegen. Folgt jetzt eine bärische Abweisung oder ist das der bullische Durchbruch?

In der letzten IOTA Kurs Prognose vom 23. Mai, als der IOTA Kurs 0.2475 $ betrug, schrieben wir:

“Der IOTA Kurs konnte das 0,382 Fib Niveau brechen bei 0,1884 $ und ist aktuell am horizontalen Widerstand zwischen 0,205 – 0,2422 $ angekommen. Falls der IOTA Kurs dort nicht abgewiesen wird sondern es bullisch bricht, so findet der IOTA Kurs bei knapp 0,26 $ die Golden Ratio, wodurch zusätzlich der 50-Wochen-EMA verläuft und als Widerstand fungiert. Trotz einem gewaltigen Kursanstieg von mehr als 180 Prozent seit dem letzten Tiefpunkt vor einigen Wochen, ist der Makrotrend von IOTA immer noch extrem bärisch. Erst mit dem Brechen der Golden Ratio bei ±0,26 $ könnte sich dies ändern. “

IOTA Kurs Prognose – an der Golden Ratio!

IOTA Kurs Prognose
IOTA Wochenkurs – Tradingview

Der Iota Kurs konnte den horizontalen Widerstand zwischen 0,205 $ – 0,2422 $ brechen und ist aktuell exakt an der Golden Ratio bei ±0,26 $, wodurch zusätzlich der 50-Wochen-EMA verläuft. Beide fungieren hier als starke Widerstände. Sofern der Iota Kurs hier bärisch abgewiesen wird, könnte dies eine starke Korrektur nach sich ziehen, wobei das 0,382 Fib Niveau bei 0,1884 $ als Unterstützung dient.

IOTA Kurs Prognose – bärische Trendlinie!

IOTA Kurs Prognose
IOTA Tageskurs – Tradingview

Ein Brechen der Golden Ratio könnte einen bullischen Aufwärtstrend nach sich ziehen, denn damit wäre der Bärentrend im ersten Schritt besiegt. Dennoch müsste der Iota Kurs zusätzlich aus dem Abwärtskanal ausbrechen. Dementsprechend müsste der Iota Kurs die Trendlinie bei 0,28 $ brechen und zusätzlich den horizontalen Widerstand zwischen 0,317 – 0,3973 $.

IOTA Kurs Prognose – der Makrotrend bleibt bärisch!

IOTA Kurs Prognose
IOTA Monatskurs – Tradingview

Inzwischen ist der Iota Kurs annähernd 250 Prozent gestiegen seit seinem letzten Tiefpunkt Mitte März. Folgt nun aber eine bärische Abweisung an der Golden Ratio, wird sich der Iota Kurs womöglich zur horizontalen Unterstützung zwischen 0,14 – 0,165 $ zurückbewegen.

IOTA Kurs Prognose – am Widerstand!

IOTA Kurs Prognose
IOTA Tageskurs – Tradingview

Gegen Bitcoin erfährt der Iota Kurs gerade sehr starken Widerstand am 200-Tage-EMA, welcher inmitten des horizontalen Widerstands zwischen 0,00002325 – 0,00002738 BTC liegt. Gegen Bitcoin ist der Iota Kurs noch recht weit entfernt von der Golden Ratio, welche bei rund 0,00003 BTC liegt.

Auch hier ist der Makrotrend bärisch, so befindet sich Iota auch hier in einem Abwärtskanal.

Hier geht’s zur Telegram Trading Gruppe

Beste Grüße und erfolgreiche Trades

Konstantin

Iota Kurs Prognose Weltall mit IoT Struktur
Iota Kurs Prognose© Cryptoticker

Binance Coin (BNB) Kurs Prognose – wie weit wird Binance Coin fallen?

Advertisement

Der Binance Coin (BNB) Kurs ist erneut an der Golden Ratio abgeprallt! Wohin geht der BNB Kurs nun?

Binance Coin Kurs Prognose – erneut bärische Abweisung an der Golden Ratio bei ±20 $!

Binance Coin Monatskurs

Die Golden Ratio knapp unter der 20 $ Marke fungiert als starker Widerstand, denn dort wurde der Binance Coin Kurs erneut abgewiesen. Sofern die Golden Ratio nicht gebrochen wird, ist der Bärentrend intakt.

Du bist unzufrieden mit deinem Broker? Hol dir jetzt die günstigsten Gebühren bei ByBit und handele dort wo wir handeln!

Binance Coin Kurs Prognose – Abwärtskanal!

Binance Coin Wochenkurs

Aktuell befindet sich der Binance Coin Kurs immer noch im Abwärtskanal und der Binance Coin Kurs könnte im Begriff sein, zur Unterstützung bei 14,3 $ zurückzugehen. Der Binance Coin Kurs findet weitere Unterstützung bei ± 12 $ und später zwischen 4,1 $ und 6,36 $.

Besonders interessant könnte ein Short von BNB/BTC sein, sofern der Bitcoin Kurs bullisch bleibt.

Binance Coin Kurs Prognose – Abweisung an der Golden Ratio!

Binance Coin Tageskurs

Abgesehen davon befindet sich der BNB Kurs knapp unter mehreren wichtigen Widerständen, darunter der 200-Tage-EMA und der horizontale Widerstand bei ± 17.50 $. Es bleibt abzuwarten, ob der BNB Kurs diese Widerstände brechen kann. Immerhin das Handelsvolumen nimmt langsam etwas zu, was benötigt wird, damit der BNB Kurs die Golden Ratio brechen kann und aus dem Abwärtskanal ausbricht. Aktuell sieht es aber eher nicht danach aus.

Binance Coin Kurs Prognose – am 0,382 Fib Niveau abgewiesen!

Binance Coin Tageskurs

Gegen Bitcoin befindet sich der BNB Kurs in unserer horizontalen Unterstützungszone, welche zwischen 0.00162 BTC und 0.00173 BTC liegt. Auch gegen Bitcoin befindet sich der Binance Coin seit Q1 2019 in einem Bärentrend. Sofern die aktuelle Unterstützung hält, findet der Kurs zwischen 0.0024 BTC und 0.0026 BTC seinen nächsten signifikanten Widerstand, und später bei 0.0028 BTC das 0.382 Fib Niveau, welches ebenfalls als Widerstand fungiert.

Wird die Unterstützung bärisch gebrochen, so findet der Binance Coin Kurs bei 0.0012 BTC seine nächste Unterstützung.

In der letzten BNB Kurs Prognose vom 09. Mai, als der BNB Kurs 16,94 $ betrug, schrieben wir:

“Aktuell befindet sich der BNB Kurs knapp unter mehreren wichtigen Widerständen, darunter der 200-Tage-EMA und der horizontale Widerstand bei ± 17.50 $. Es bleibt abzuwarten, ob der BNB Kurs diese Widerstände brechen kann. Durch das abnehmende Handelsvolumen sieht es aktuell eher nach einer Fortsetzung des Bärentrends aus. “

Beste Grüße und erfolgreiche Trades

Konstantin

OMG Kurs Prognose
OMG Kurs Prognose© Cryptoticker

Bitcoin-Crash könnte Gewinnrealisierung sein, um sich auf unglaubliche Altcoinseason vorzubereiten

Advertisement

So schwer es auch zu glauben sein mag, du hast diese Schlagzeile richtig gelesen – Altcoins könnten endlich in der Lage sein, gegen Bitcoin auszubrechen und die angeschlagene und gebeutelte Anlageklasse mehr in Einklang mit der Erholung zu bringen, die die Kryptowährung Nummer eins erlebt hat.

Der erste Schuss fiel heute mit dem jüngsten Absturz des Bitcoin-Preises, bei dem die Wale im Vorfeld einer bevorstehenden Altcoinseason offenbar Gewinne in Altcoins mitnahmen.

Bitcoin-Blitzabsturz sieht potenziell einen Kapitalfluss in Altcoins

Heute Nachmittag sackte der Bitcoin-Preis in einem dramatischen Blitzabsturz in weniger als fünf Minuten um über 600 Dollar ab.

Kryptohändler und -Investoren drängten sich, den Vermögenswert ohne einen größeren Verlust beim Ausverkauf abzustoßen, was zu einem weiteren Kaskadeneffekt führte. Durch diesen Schritt wurden auch Long-Positionen im Wert von über 220 Millionen Dollar auf der berüchtigten Krypto-Margin-Handelsplattform BitMEX aufgelöst.

Was jedoch nicht so offensichtlich war, ist die Tatsache, dass ein Großteil des Kapitals, das BTC verließ, seinen Weg in Altcoins wie Ethereum, Ripple, Chainlink und andere gefunden haben könnte.

Bei dem gestrigen Pump von Bitcoin kam es zu einem Absturz der Altcoins, die sich fast sofort wieder erholten. Als die Käufer den Preis der allerersten Kryptowährung weiter in die Höhe trieben, startete ein dicker Fisch den heutigen Ausverkauf und leitete möglicherweise eine Trendwende ein.

Zeitgleich mit dem Ausverkauf von Bitcoin pumpten Altcoins auf dem gesamten Altcoinmarkt, gepaart gegen BTC, während Bitcoin genau in dem Moment abstürzte, als die führende Kryptowährung beim USD-Handelspaar abstürzte.

Bitcoin: Chartbild

Der seitwärts gerichtete Handel mit der Kryptowährung Nummer eins ist das beste Umfeld für Altcoins, in dem sie gedeihen können, und eine ausgewachsene Altcoinseason ist längst überfällig. Es ist weit über ein Jahr her, dass Altcoins wirklich die Sonnenseite gesehen haben, nicht mitgezählt die Rallye Anfang 2020, die durch den Zusammenbruch des Marktes am Schwarzen Donnerstag nahezu schlagartig zunichtegemacht wurde.

Fallender Keilausbruch und historischer Rückfall lassen vermuten, dass die Altcoinseason endlich da ist

Eine Altcoinseason könnte demnächst beginnen, wie aus den Tabellen und Datumsmustern hervorgeht.

Märkte sind zyklisch und die Geschichte wiederholt sich oft. Es gibt auch seltsame Korrelationen um zeitliche Termine, die nicht immer Sinn machen.

Zum Beispiel scheint die Halbierung der Belohnung für den BTC-Block, von der gesagt wird, dass sie für Bitcoin in Bezug auf Angebot und Nachfrage unglaublich bullish ist, ein Auslöser für eine starke Altcoinseason zu sein.

Nachdem der Vermögenswert 2015 die Talsohle durchschritten hatte, stürzte Bitcoin im Juli 2016, als es sein Halving erreichte, ab, während Altcoins (Alts) ihren ersten Aufstieg zum Superstar begannen.

Von diesem Ausbruchsmoment bis zur Spitze wuchsen die Altcoins gegenüber BTC um über 10.000%. In der Zwischenzeit stieg auch Bitcoin auf 20.000 $, was zeigt, wie stark die Performance bei Alts im Vergleich dazu war.

Bitcoin: Chartbild

Trotzdem bleibt die Stimmung bei Alts am Boden, und die Stimmung bei Bitcoin war noch nie so stark wie heute. Der jüngste Absturz, bei dem Anlagegut in Alts floss, ein sich wiederholendes Muster, das mit dem letzten Halving übereinstimmt, und ein massiv fallender Keil im monatlichen Zeitrahmen auf dem Altcoin/BTC-Chart deuten darauf hin, dass Alts die Kryptowährung Nummer 1 über einen längeren Zeitraum erneut übertreffen werden.

Quelle: NewsBTC

Altcoins Chartbild
Altcoins© Cryptoticker

Top 5 Möglichkeiten seine Kryptowährungen mit wenig Risiko zu vermehren

Advertisement

Um seine Kryptowährungen zu vermehren, muss man nicht zwangsläufig traden können. Man kann sie auch verleihen. Dabei ist das Risiko geringer, dafür allerdings auch die Rendite. Nichts das Geld umsonst bringt, ist risikofrei. Die Regel lautet, je größer die Rendite, desto höher das Risiko. Wir stellen 5 Möglichkeiten vor seine Kryptos gegen Zinsen zu verleihen. Dabei schließen wir die Stablecoins explizit aus. Ihnen widmen wir einen eigenen Artikel.

1. Bitcoinverleih auf BlockFi (6 %)

Auf BlockFi kann man mehrere Kryptowährungen verleihen. Die Rendite für Bitcoin sind hier besonders hoch. Es gibt 6 % aufs Jahr für das Halten von 0-5 BTC. Wenn man mehr als 5 BTC hält, kriegt man zusätzlich für die insgesamt gehaltenen Bitcoin abzüglich 5, 3,2 % Zinsen pro Jahr. Hat man z. B. 9 Bitcoin auf dem Konto bekommt man für 5 Bitcoin 6 % und für 4 3,2 %.

Um bei Zinsen zu verdienen, muss man sich mit einem Lichtbildausweis verifizieren (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein). Die Verifikation ist in wenigen Minuten abgeschlossen. Hat man diesen Schritt erledigt, sendet man einfach Bitcoin an seine Wallet und schon gibt es Rendite.

Wie bei allen zentralen Diensten können Hacks, Insolvenzen oder sonstige Risiken nicht ausgeschlossen werden.

>>Klicke hier um mit BlockFi loszulegen<<

2. Bitcoin Staking auf crypto.com (bis zu 4,5 %)

crypto.com bietet mehrere Möglichkeiten des Stakens an. Je nachdem, wie lange man seine Bitcoin wegsperrt, umso mehr Rendite bekommt man. Für 1 Monat gibt es 3 % Rendite, sperrt man die Bitcoin 3 Monate weg, bekommt man 4,5 %.

Hat man 500 MCO gestaket bekommt man sogar 8 % jährliche Zinsen für das Staken von Bitcoin für 3 Monate also 2 % auf den gesamten Zeitraum gesehen.

Auch bei crypto.com muss man sich mit Lichtbildausweis verifizieren, um in den Genuss der Rendite zu kommen und man geht dieselben Risiken ein wie bei BlockFi.

>>Klicke hier, um mit crypto.com loszulegen<<

3. Ethereum Staking auf BlockFi (4,5 %)

BlockFi bietet auch für Ethereum lukrative Rendite. Es gibt 4,5 % auf alle Einlagen, ohne Begrenzung.

>>Klicke hier, um mit BlockFi loszulegen<<

4. Ethereum Staking auf crypto.com (4 %)

crypto.com ist BlockFi dicht auf den Fersen. Auch für Ethereum herrschen hier dieselben Regeln wie für Bitcoin. Es gibt mehrere Stakingzeiträume mit jeweils höheren Zinsen. Wenn man Ethereum für 3 Monate staket bekommt man 4 % jährliche Zinsen, wenn man dazu noch 500 MCO gestaket hat, gibt es 8 %.

>>Klicke hier, um mit crypto.com loszulegen<<

5. Litecoin Staking auf BlockFi (3,8 %)

Bei BlockFi gibt es für Litecoin 3,8 % Zinsen. Wie bei Ethereum gibt es auch hier keine Grenze, der Zinssatz gilt immer.

>>Klicke hier um mit BlockFi loszulegen<<

Kryptowährungen Wecker und Münzstapel
Kryptowährungen© Cryptoticker

Flashcrash im Bitcoin Kurs! Bitcoin fällt über 1500 $ in 2 Stunden!

Advertisement

Der Bitcoin Kurs ist von 10.500 $ auf 8.600 $ gefallen und das in kürzester Zeit! Wars das jetzt für den Bitcoin Kurs?

Bitcoin Kurs Prognose – von 10.500 $ auf 8.600 $!

Bitcoin Tageskurs – Tradingview

Der Bitcoin Kurs wurde heute sehr stark an der Golden Ratio bei der 10.000 $ Marke abgewiesen, nachdem es technisch sehr gut für den Bitcoin Kurs aussah.

Dieser enormer Preisabfall könnte nun entweder in einer Korrektur enden, wobei der Bitcoin Kurs zwischen 7.800 – 8.600 $ sehr starke Unterstützung findet.

Tatsächlich könnte dies aber auch sehr schnell von den Bullen aufgekauft werden, und der Bitcoin Kurs bewegt sich zur 10.000 $ Marke zurück.

Bitcoin Kurs Prognose – 50-4h-EMA als Entscheidungsträger!

Bitcoin 4H Kurs – Tradingview

Entscheidend ist jetzt, ob der Bitcoin Kurs am 50-4h-EMA bärisch abgewiesen wird, oder dort Unterstützung findet.

Mittelfristig ist der Bitcoin Kurs immer noch sehr bullisch. Dieser enorme Preisabfall sieht im Moment nach Preismanipulation aus.

Sofern der Kurs nun am 50-4h-EMA Unterstützung findet, besteht kein Grund zur Panik. Andernfalls sollte man sich auf 7.800 $ einstellen!

Beste Grüße und erfolgreiche Trades

Konstantin

Bitcoin Flashcrash
Bitcoin Flashcrash© Cryptoticker

Bitcoin Kurs Prognose – bullischer Ausbruch! ist der Bullrun besiegelt?

Advertisement

Der Bitcoin Kurs ist bullisch ausgebrochen und konnte erneut die 10.000 $ antesten! Schafft es der Bitcoin Kurs dieses mal die Golden Ratio zu brechen?

Bitcoin Kurs Prognose – bullischer Ausbruch!

Bitcoin Kurs Prognose
Bitcoin Monatskurs – Tradingview

Der Bitcoin Kurs ist bullisch aus dem symmetrischen Dreieck ausgebrochen und befindet sich derzeit an der Golden Ratio, welche an der 10.000 $ Marke liegt.

Bitcoin Kurs Prognose – 10.500 $ als wichtiges Level!

Bitcoin Tageskurs – Tradingview

Tatsächlich konnte der Bitcoin Kurs bis zum oberen Ende des horizontalen Widerstands zwischen 9.200 – 10.500 $ stiegen, erfuhr dort aber zunächst eine bärische Abweisung. Sofern der Bitcoin Kurs sich in den folgenden Tagen positiv entwickelt, stehen die Chancen hoch dass Bitcoin die Golden Ratio dieses Mal bricht!

So sind die EMAs auch immer noch bullisch überkreuzt und der RSI gibt keinerlei Hinweise auf eine Korrektur!

Bitcoin Kurs Prognose – 13.800 $ als nächste Etappe!

Bitcoin Wochenkurs – Tradingview

Auch im Wochenkurs sieht es gut für den Bitcoin Kurs aus, so befindet sich auch hier der RSI nicht in überkauften Regionen. Wenn der Bitcoin Kurs nun endgültig bullisch ausbricht und dabei das letzte Kurshoch bei 10.500 $ nachhaltig bricht, so ist der Bitcoin Kurs im Begriff die Golden Ratio bei 13.800 $ anzuvisieren, welches dann ein leichtes Ziel für Bitcoin sein sollte. Dementsprechend beherbergt das Jahr 2020 definitiv die Möglichkeit, den Bitcoin Kurs auf neuen Höchstständen zu sehen!

Bitcoin Kurs Prognose – Fib Unterstützungen!

Bitcoin Kurs Prognose
Bitcoin 4H Kurs – Tradingview

Im 4H Kurs ist der Bitcoin Kurs bereits zum 0,382 Fib Niveau korrigiert, welches bei 10.058 $ liegt. der Bitcoin Kurs könnte, sofern er am 0,382 Fib Niveau keine nachhaltige Unterstützung findet, zur Golden Ratio bei 9.750 $ korrigieren, um seinen Aufwärtstrend erneut aufzunehmen und dabei die Golden Ratio an der 10.000 $ Marke zu brechen!

Im Falle eines bärischen Trendwechsels findet der Bitcoin Kurs starke Unterstützung zwischen 7.800 $ – 8.600 $.

Beste Grüße und erfolgreiche Trades

Konstantin

Bitcoin Kurs Prognose brennender Bitcoin
Bitcoin Kurs Prognose© Cryptoticker

Bitcoin steigt auf über 10.000 $. Wo geht die Reise hin?

Advertisement

Bitcoin hat nach 3 Monaten endlich wieder die 10.000 $ Marke geknackt. Gegen 1:00 Uhr erlebte der Preis einen heftigen Anstieg. Zuerst ging es auf Bitfinex innerhalb von 10 Minuten von rund 9.750 $ auf 10.250 $. In einer 2. Welle, rund 40 Minuten später, sogar auf knapp 10.400 $. Damit ist die 10.000 $ Marke, um die der BTC-Preis nun schon seit Monaten kämpft, wieder genommen. Das letzte Mal, als wir in diesen Höhen waren, war am 18. Februar.

Wie schon vor wenigen Wochen, bei einem größeren Crash, soll Coinbase auch dieses Mal ausgefallen sein. Zurzeit ist die Kryptobörse jedoch wieder in Betrieb. Auf Bitmex wurden nach Skrew.com innerhalb nur einer Stunde Short-Positionen im Wert von 80 Mio. $ liquidiert.

Mike Novogratz hat den Ausbruch von Bitcoin kommen sehen

Nur wenige Minuten vor dem heftigen Anstieg hat Bitcoin Bulle Mike Novogratz getwittert, dass BTC die 10.000 $ bald nehmen wird und es dann schnell gehen wird. Was genau der damit meinte, bleibt offen, wahrscheinlich spricht er einen großen Bullenlauf an.

$BTC regt sich. Er wird bald 10.000 herausnehmen. All die tragischen Unruhen in den USA tragen zu dieser Geschichte bei. Budgets gehen in eine Richtung, und es ist das Gegenteil von ausgeglichen. Wenn 10.000 Dollar gefallen sind, wird es schnell gehen. Springt auf den Zug.

Bitcoin zieht andere Kryptwährungen mit

BTC konnte den gesamten Kryptomarkt mit nach oben ziehen. Besonders stark profitiert haben Neo und Stellar mit einem Tagesplus von jeweils rund 9 %, Crypto.com ist mit rund 8 % im Plus und Bitcoin Cash mit rund 7 %. Keiner der Top 20 ist momentan in der Tagespreis-Entwicklung in den roten Zahlen.

Wie geht es weiter?

Fundamental gesehen stehen die Zeichen für BTC momentan recht günstig. Bitcoin wird auch als digitales Gold bezeichnet. Gold ist eine Krisenwährung und sicherer Hafen. Die Menschen investieren vermehrt ins Edelmetall, wenn die Zeiten unsicher sind.

Momentan steckt die Welt in einer schwierigen Situation. Nachdem der Coronavirus die Wirtschaft in einem großen Ausmaß geschädigt hat, gibt es Unruhen im mächtigsten Land der Welt, den USA. Die Proteste um den Totschlag von George Floyd sind Landesweit in Randale umgeschlagen, die scheinbar schwer in Griff zu bekommen wird.

Diese Unsicherheiten, auch wenn es tragisch ist, liefern für Gold und Bitcoin starke Kaufargumente. Das will jedoch nicht heißen, dass der Markt zwangsläufig steigen muss. Die Vorhersage von Preisentwicklungen ist nach wie vor ein Thema für sich. Keine Investmentempfehlung!

Großes EOS Update: Wo steht das Projekt an seinem 2. Geburtstag?

Advertisement

Gestern hat das EOS-Mainnet seinen 2. Geburtstag gefeiert. Am 1. Juni 2018 ging die Blockchain mit dem ein oder anderen Start-Problemchen live. Letztes Jahr am 1. Juni kam dann die große Ankündigung des Social Media Netzwerks auf Blockchain, Voice. Am Ende entpuppte sich dieses jedoch als Enttäuschung. Daniel Larimer, CTO bei block.one, meinte, man werde noch 2019 die Betaversion lancieren. Es zog sich jedoch alles wegen regulatorischer Schwierigkeiten hin. Der 2. Geburtstag wird eher weniger spektakulär gefeiert, trotzdem hat sich bei der aktuell schnellsten Blockchain viel getan.

block.one startet Voting

Vor wenigen Tagen hat das Unternehmen, welches die Knotensoftware für die EOSIO Blockchains entwickelt, begonnen auf dem EOS Mainnet Blockproduzenten zu wählen. block.one hat beim Start der Blockchain 100 Mio. EOS mitbekommen. Diese haben sich mittlerweile auf rund 86 Mio. reduziert. Es werden laufend Coins für block.one freigegeben. 10 Mio. im Jahr, sodass nach 10 Jahren alle freigegeben sind. Jedoch kann das Unternehmen mit allen Coins voten, nicht nur mit den bereits freigegebenen.

block.one wählt für Blockproduzenten, die gewisse Kriterien erfüllen. So muss der Blockproduzent den Ort, an dem er sich befindet, veröffentlichen, die Schnittstellen unabhängig zur Verfügung stellen und softwaremäßig auf dem neuesten Stand sein.

block.one hat 56 Blockproduzenten ausgewählt für die vorerst rotierend (immer 10) mit 10 Mio. EOS gewählt wird. Laut einer Twitterdiskussion zwischen CEO von block.one und dem Influencer Colin Talks Cryto, will block.one sein Wahlverhalten laufend verfeinern und die Stimmkraft sukzessive erhöhen.

Überarbeitetes Ressourcenmodell

Nach dem Eidos Vorfall gegen Ende des letzten Jahres, wo die Blockchain an ihr Limit kam, hat Daniel Larimer einen Vorschlag zum Ändern des Ressourcenmodells gemacht.

Momentan hat jeder EOS-Halter einen Anteil an der Gesamtkapazität der Blockchain, und zwar die Anzahl seiner gestakten Coins im Verhältnis zu allen gestakten EOS. Der eingebaute Ressourcenmietdienst REX sollte Angebot und Nachfrage so regeln, dass die Tokenhalter, die ihre Coins nicht brauchen, sie gegen Zinsen verleihen. Sodass am Ende nur Coins gestaked sind die wirklich Ressourcen in Anspruch nehmen.

Dies hat jedoch nicht geklappt wie angenommen. Viele EOS-Halter haben ihre Coins gestakt und Nutzen die Blockchain nicht, wahrscheinlich weil sie das Konzept von REX nicht ganz verstanden haben oder EOS einfach nur lange Zeit halten wollen, ohne sich darum zu kümmern. Die Leistung ist durch die gestakten Coins zwar reserviert aber wird nicht genutzt.

Auf Twitter hat Daniel Larimer angedeutet, dass demnächst Code für ein Ressourcenmodell veröffentlicht wird, das er wahrscheinlich damals vorgeschlagen hat. Dabei werden alle Ressourcen von REX geliehen. Man kann seine eigenen Coins nicht mehr für Leistung staken, sondern leiht sie zwangsläufig, für einen bestimmten Zeitraum, aus dem REX-Pool. Alle EOS im REX-Pool repräsentieren die gesamte Rechenleistung im Netz. Der Preis der Ressourcen wird über einen Bancor-Algorithmus automatisch bestimmt. Je mehr Coins für Ressourcen aus dem Pool reserviert sind, desto teurer ist es weitere Ressourcen zu leihen. Die Gebühren für die Ressourcen fließen zurück in den Pool und werden anteilsmäßig unter den Verleihern aufgeteilt.

Auf diese Weise verdienen die, die EOS in den Ressourcenpool geben und die Blockchain nicht nutzen dazu. Die, die Coins haben und die Blockchain nutzen bleiben im Schnitt auf null und die, die nur die Blockchain nutzen zahlen. Die Kapazität der Blockchain ist auf diese Weise optimal genutzt. Jetzt muss man nämlich aktiv werden, wenn man die Blockchain nutzen will.

Nachdem der Code veröffentlicht wurde, muss er noch umfangreich getestet, von der Community akzeptiert und ins Mainnet implementiert werden. Die Kosten für die Nutzung von EOS dürfte so signifikant sinken. Die Gebühren sind besser Vorhersagbar und so ist das Planen für Busnisses wesentlich einfacher.

Weitere Entwicklungen des letzten Jahres

  • EOS 2.0 macht mit seiner verbesserten virtuellen Maschine einen großen Sprung in der Ausführungsgeschwindigkeit von Code. In der Spitze wurden über 1.300 Operationen pro Sekunde vom Netzwerk verarbeitet.
  • EOS Worker Proposal wurde eingeführt.
  • Die Kryptobörsen haben begonnen EOS an die Halter auszuzahlen, welche ihre Coins auf der Börse lagern.

Die EOS-Gemeinde war im 2. Lebensjahr von EOS besonders stark in Diskussionen verstrickt. Bei Stimmenkauf, Exchangevoting und Kartellbildung der Blockproduzenten schieden sich die Geister.

Stimmenkauf wurde mittlerweile offiziell. Poxies schütten teilweise Belohnungen an EOS-Halter aus, welche ihre Coins zu ihnen delegieren. Exchangevoting wurde transparenter und die Bedeutung von Kryptobörsen im Ökosystem wurde der Community klarer.

Fazit

Für seine 2 Jahre Lebenszeit hat sich bei EOS sowohl in technischer Hinsicht als auch in der Regierbarkeit viel getan. Zwar hinkt das Projekt die Anzahl der Entwickler und die Marktkapitalisierung betreffend, seinem Konkurrenten hinterher, jedoch hatte man Zeit, Probleme zu diskutieren, die Ethereum mit der Umstellung auf Proof-of-Stake noch vor sich hat.

EOS hat als die fortschrittlichste delegated-Proof-of-Stake Blockchain eine solide Position unter den größten Kryptowährungen. Die Zukunft wird zeigen wo es mit dem Projekt hingeht.

Kraken unterstützt ab heute USDT auf Ethereum

Advertisement

Gestern gab eine der größten Kryptobörsen, Kraken, bekannt, dass es heute gegen 15:30 Uhr möglich sein wird, den US-Dollar Stablecoin USDT als ERC-20 Token via der Ethereum Blockchain ein- und auszuzahlen. Bislang wurde nur die Omni-Schicht unterstützt. Dieses auf Bitcoin aufbauende Protokoll war das erste, das den Stablecoin unterstützt hat. Es hat jedoch auch die Nachteile von Bitcoin, sprich lange Bestätigungszeiten und relativ hohe Transaktionskosten.

Eine Auszahlung von USDT von Kraken kostete bislang 5 USDT. Die Auszahlung als ERC-20 Token wird ein Zehntel davon kosten, nämlich 0,5 USDT. Das Erzeugen einer neuen Einzahlungsadresse kostet ebenfalls 0,5 USDT. Das Ein- bzw. Auszahlungsminimum beläuft sich auf 1 USDT. Einzahlungen sind kostenlos. Die Bestätigungszahl beträgt 30 Blöcke, es dauert also rund 7,5 Minuten, bis die Einzahlung sichtbar ist und auf der Plattform weiterverwendet werden kann.

Das Omni-Protokoll wird weiterhin optional verwendet werden können. Wenn ein Nutzer mit ERC-20 einzahlt, hat er die Möglichkeit auch das Omni-Protokoll für die Auszahlung zu verwenden und umgekehrt.

Mit diesem Schritt seitens Kraken wird die Handhabung des Stablecoins für die Nutzer wesentlich einfacher und günstiger.

Über USDT

Tethers USDT ist der älteste und der mit Abstand größte Stablecoin auf den US-Dollar. Tether.to zeigt, dass zurzeit rund 9,2 Mrd. Token existieren. Der Token wird mittlerweile von 6 dezentralen Protokollen transportiert:

  • Omni: 1,335 Mrd. Token
  • Ethereum: rund 5,74 Mrd. Token
  • Tron: rund 2,4 Mrd. Token
  • EOS: rund 5,25 Mio. Token
  • Liquid: rund 16,56 Mio. Token
  • Algorand: rund 1 Mio. Token

Tether hat immer wieder mit schweren Vorwürfen zu kämpfen, die von der Erzeugung der Tokens aus dem Nichts bis hin zu massiver Marktmanipulation reichen. Eine Studie behauptet z. B., dass Tether maßgeblich am Preisanstieg von Bitcoin gegen Ende 2017 verantwortlich war. Es gibt jedoch auch Unterstützung aus der wissenschaftlichen Ecke.

Nichtsdestotrotz ist die Umlaufmenge stetig gewachsen und hat jetzt sogar die Marktkapitalisierung von XRP überholt. Stablecoins wie Tether liefern eine praktische Infrastruktur für den Kyptomarkt. Die Marktteilnehmer sind nicht mehr auf Banken angewiesen und können rund um die Uhr einfach und überall ihre Coins transferieren. Auch ist die Einbindung für die Kryptobörsen wesentlich einfacher, man muss sich nicht mit Banken rumschlagen.

Stablecoins stehen jedoch im Visier der Zentralbanken, welche sie aus der Welt haben wollen. Erst jüngst wurde ein Vorschlag zur völligen Verbannung von Stablecoins seitens des Finanzstabilitätsrates vorgelegt. Sollte dem nachgekommen werden, schaut es düster aus für die wertstabilen, digitalen Münzen.