Große Mengen an Bitcoin auf der Börse OKEx unerreichbar

Advertisement

Stack and piles of Bitcoin and other different cryptocurrencies isolated on black background with copy space above. 3D renderingDie chinesische Regierung hat es auf die Cryptocoin-Börse OKEx abgesehen. Eine der größten Bitcoin-Börsen steht im Verdacht Geldwäsche ermöglicht zu haben. Noch gestern kündigte OKEx daher an, dass Auszahlungen vorerst ausgesetzt werden.

Bitcoin News: Große Mengen an Bitcoin auf der Börse OKEx unerreichbar

Angestoßen von den Chinesen waren es internationale Bemühungen, die zur weltweiten Festnahme von inzwischen bereits 33 Personen im Zusammenhang mit Geldwäsche auf OKEx führten. OKEx ist einer der Marktführer auf dem asiatischen Markt, hat sein Hauptquartier jedoch auf Malta, so dass auch europäische Strafverfolgungsbehörden aktiv wurden.

Aktuell gibt es trotz des Auszahlungsstopps weiterhin Einzahlungen auf die Börse – so meldete Chaininfo in den letzten 24 Stunden zahlreiche BTCs, die von Usern zur Börse gesendet wurden. Alle Nutzer sollten jedoch vorsichtig sein, da aktuell nicht abzusehen ist, wann OKEx wieder Auszahlungen ermöglichen wird. Pessimisten glauben inzwischen sogar, dass Auszahlungen generell nicht mehr freigeschaltet werden und die BTCs auf den Konten der Börsennutzer verschwinden werden.

Quelle:
[1] Cointelegraph https://cointelegraph.com/news/btc-and-okb-plunge-after-okex-suspends-withdrawals
[2] Chaininfo https://chain.info/exchanges/OKEX

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

Advertisement

schreib einen Kommentar